Abo
  • Services:

Joomla: Mambo-Entwickler gründen neues Projekt

Mambo-Etwickler gründen neues Projekt und vollziehen Trennung von Miro

Die Entwickler des freien Content-Management-Systems (CMS) Mambo haben nach dem Streit mit dem australischen Unternehmen Miro, das die Markenrechte an Mambo hält, eine neue Heimat gefunden. Unter dem Namen "Joomla" soll es mit Mambo nun weitergehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Zwar gibt es Mambo unter dem alten Namen weiterhin, gepflegt von der durch Miro gegründeten Mambo Foundation, das bisherige Entwicklerteam entwickelt seine Software aber fortan unter dem Namen "Joomla" und der entsprechenden Domain joomla.org. Zunächst hatten die Entwickler nach dem Abschied vom Mambo-Projekt unter Open Source Matters eine neue Heimstatt gefunden.

Nun kündigte Projektleiter Andrew Eddie das neue Projekt an, das bereits an der Veröffentlichung von Joomla 1.0.0 arbeitet, dem ersten Release unter der neuen Struktur, das aber an Mambo anknüpft und neben der Umbenennung vor allem Fehler und Sicherheitslöcher beseitigen soll. Auch weiterhin soll die Software unter der GPL veröffentlicht werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-56%) 10,99€
  2. (-81%) 5,75€
  3. 26,95€
  4. 25,99€

Fat Tony 08. Sep 2005

Ja Drupal gefällt mir auch sehr gut, besonders wegen der Barrierfreiheit. Allerdings...

Manfred Kalauer 02. Sep 2005

...die einen generell an Handyabzocke und dumme Jugendprogramme erinnern. WÜRG!


Folgen Sie uns
       


Intel NUC7 June Canyon - Test

Wir mögen Intels NUC7: Er hat volle PC-Funktionalität in kleinem Formfaktor zu einem niedrigen Preis.

Intel NUC7 June Canyon - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
    IT
    Frauen, die programmieren und Bier trinken

    Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
    Von Maja Hoock

    1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
    2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

      •  /