Abo
  • Services:

Schiebe-Handy von Philips mit 2-Megapixel-Kamera

Tri-Band-Handy Philips 960 mit Bluetooth, MP3-Player und SD-Card-Steckplatz

Auf der IFA 2005 in Berlin stellt Philips ein neues Handy-Modell in einem Gehäuse mit Schiebemechanismus vor, das mit einer 2-Megapixel-Digitalkamera sowie Bluetooth ausgestattet ist. Außerdem bietet das Mobiltelefon einen MP3-Player, der Daten von dem eingebauten SD-Card-Steckplatz einlesen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Philips 960
Philips 960
Die eingebaute 2-Megapixel-Digitalkamera nimmt Fotos mit einer Auflösung von 1.600 x 1.200 Pixeln auf, während sich Videoclips mit einer Auflösung von 352 x 288 Pixeln aufzeichnen lassen. Der Digitalkamera stehen ein 8fach-Digitalzoom und ein Selbstauslöser zur Seite. Bilder, Videos und sonstige Informationen zeigt das TFT-Display bei maximal 262.144 Farben in einer Auflösung von 176 x 220 Pixeln.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Philips 960
Philips 960
Der im Philips 960 steckende Musik-Player spielt neben MP3-Daten auch das AAC-Format ab und kann auf 10 MByte internen Speicher zugreifen, der sich per SD-Card-Steckplatz erweitern lässt. Der Musik-Player lässt sich auch unabhängig von den Handy-Funktionen nutzen, um diesen etwa während eines Fluges zu verwenden. Das 95 x 47,5 x 23 mm messende Tri-Band-Gerät unterstützt die GSM-Netze 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und GPRS der Klasse 10.

Philips 960
Philips 960
Zu den weiteren Leistungsdaten zählen Bluetooth, eine Infrarotschnittstelle, Sprachwahl, ein Kalender, ein E-Mail-Client, Java MIDP 2.0, ein Browser gemäß WAP 2.0 sowie ein USB-Anschluss, worüber sich etwa Musikdaten auf das Taschentelefon übertragen lassen. Zudem zeichnet das Gerät Sprachnotizen auf, um etwa ein Telefonat mitschneiden zu können. Das 95 Gramm wiegende Mobiltelefon liefert eine Gesprächszeit von etwa 4 Stunden und soll im Bereitschaftsmodus rund 12 Tage durchhalten.

Das Philips 960 wird im Dezember 2005 auf den Markt kommen, Preisangaben machte der Hersteller nicht. Auf der IFA 2005 in Berlin wird Philips das neue Handy-Modell zeigen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. Django Unchained, Passengers, Equalizer, Kill Bill 2, The Revenant)
  3. 279€
  4. 599€

Lore 02. Sep 2005

Cooles Teil - heißt das auch, dass ich Java-Games vom PC über die SD-Card auf das Handy...

else 02. Sep 2005

Da hat Philips aber ziemlich stark von Samsung abgekupfert (D500, D600). Das Slide-Design...


Folgen Sie uns
       


Eine kurze Geschichte des CCC - die 1980er

DFÜ, BTX und KGB - wir zeigen die Anfänge des Chaos Computer Club im Video.

Eine kurze Geschichte des CCC - die 1980er Video aufrufen
WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

People Mover: Rollende Kisten ohne Fahrer
People Mover
Rollende Kisten ohne Fahrer

CES 2019 Autonome People Mover sind ein Trend auf den Messeständen der Mobilitätsanbieter in Las Vegas. Neue Sensor-Generationen senken die Kosten und vereinfachen die Fertigung der Shuttlebusse ohne Fahrer.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Mobilität Überrollt von Autos
  2. Streaming-Lautsprecher Google Assistant für ältere Sonos-Modelle geplant
  3. Dell Latitude 7400 im Hands on Starkes Business-2-in-1 mit knackigem Preis

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

    •  /