Abo
  • Services:

Samsung zeigt netzwerkfähigen Blu-ray-Rekorder

BD-HR1000 mit Festplatte und Blu-ray-Rekorder

Zwar wird der BD-HR1000 in den nächsten Monaten nicht in Europa kommen, Samsung zeigt den mit Blu-ray-Brenner und Festplatte bestückten High-Definition-Videorekorder aber schon auf der IFA 2005 in Berlin. Anschluss findet das Gerät auch an den PC, um von diesem etwa mit DivX- und MP3-Dateien gefüttert zu werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Samsung BD-HR1000
Samsung BD-HR1000
Auf eine 25-GByte-Blu-ray-Disc passen laut Samsung rund 2,5 Stunden hochauflösendes Video, auf die verbaute 400-GByte-Festplatte des BD-HR1000 passen bis zu 47 Stunden Material. Ein integrierter elektronischer Programmführer soll die Aufzeichnung von Fernsehsendungen erleichtern. Normale DVDs und CDs lassen sich ebenfalls vom Gerät abspielen, aber nicht darauf aufnehmen.

Stellenmarkt
  1. Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, Garching
  2. Bosch Gruppe, Wernau (Neckar)

Neben der Anbindung an den PC per Ethernet und WLAN zwecks Übertragung von Videos, Bildern und Audio-Daten auf den Digitalvideorekorder ist auch das direkte Auslesen von verschiedenen Speicherkartentypen möglich. Damit lassen sich etwa Digitalfotos ohne Umweg auf dem Fernseher darstellen. Zum digitalen Anschluss an einen hochauflösenden Fernseher oder einen Beamer wird HDMI unterstützt.

Auf Nachfrage von Golem.de gab eine Samsung-Sprecherin an, dass noch nicht feststeht, ob und wann der BD-HR1000 für welchen Preis nach Europa kommt. Billig dürfte das Gerät allerdings nicht werden. Vor 2006 erscheint eine Markteinführung in Deutschland auch wenig sinnvoll, denn HDTV wird hier erst ab 2006/2007 langsam Fahrt aufnehmen - unterstützt durch die Fußballweltmeisterschaft 2006.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 119,90€

pixel2 02. Sep 2005

da steht "Neben der Anbindung an den PC per Ethernet und WLAN zwecks Übertragung von...

pennbruder 01. Sep 2005

will ich haben :) - mal gespannt, was der spass kostet - wahrscheinlich mehr, als ich...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 590 - Test

Wir schauen uns AMDs Radeon RX 590 anhand der Nitro+ Special Edition von Sapphire genauer an: Die Grafikkarte nutzt den Polaris 30 genannten Chip, welcher im 12 nm statt im 14 nm Verfahren hergestellt wird.

Radeon RX 590 - Test Video aufrufen
NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


    Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
    Battlefield 5 im Test
    Klasse Kämpfe unter Freunden

    Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

    1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
    2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
    3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

    Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
    Wet Dreams Don't Dry im Test
    Leisure Suit Larry im Land der Hipster

    Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
    Ein Test von Peter Steinlechner

    1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
    2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

      •  /