Abo
  • Services:
Anzeige

Studie: Keine Krebsgefahr durch Handys nachweisbar

Bisher größte Untersuchung durch britisches Institut

In einer aktuellen Untersuchung des britischen "Institute of Cancer Research" kommen die Forscher zum Ergebnis, dass eine bestimmte Krebsform, die bisher mit Handys in Verbindung gebracht wurde, nicht durch die Mobiltelefone hervorgerufen wurde.

Im Zentrum der Studie stand die so genannte "Akustikgeschwulst". Dieser Tumor bildet sich im Innenohr an der Verbindung zum Gehirn. Die Forscher untersuchten 678 Patienten mit dieser Erkrankung sowie 3.553 Menschen, die davon nicht betroffen waren. Dabei wählten sie Probanden aus Großbritannien, Dänemark, Schweden, Finnland und Norwegen aus, wo Mobiltelefone schon sehr frühzeitig verbreitet waren.

Anzeige

Befragt wurden die Teilnehmer nach ihren Telefongewohnheiten, wobei die Dauer und Häufigkeit der Gespräche und die Verwendung von Headsets berücksichtigt wurde. Im Ergebnis kommen die Wissenschaftler zu dem Schluss, dass sich in den ersten zehn Jahren der Handy-Nutzung das Risiko für eine Akustikgeschwulst nicht erhöht.

Die Forscher betonen jedoch, dass über jahrzehntelanger Gebrauch von Mobiltelefonen noch keine Aussagen gemacht werden könnten. Auch andere Schädigungen wurden in dieser Studie nicht untersucht. In Großbritannien ist die Bevölkerung über mögliche Strahlungsschäden recht besorgt: Anfang 2005 musste ein für Kinder gedachtes Handy vom Markt genommen werden, nachdem eine andere Untersuchung besondere Gesundheitsrisiken bei Kindern feststellte, die Handys benutzen. [von Nico Ernst]


eye home zur Startseite
sound-fx 02. Sep 2005

ist doch wahr, was du schreibst - vor allem mit der hand...

Andreas Malerz 02. Sep 2005

Die Aussage ist formal korrekt. Es gehört meiner Ansicht nach aber zum guten Ton, eine...

max frisch 02. Sep 2005

Gefahren gehen sicher von vielen technischen Hilfsmitteln aus, die aus unserem Leben...

andreasm 01. Sep 2005

Ein handy extra für Kinder? Was wollen Kinder schon mit Handies? Kinder sollen draussen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. R&S Cybersecurity gateprotect GmbH, Hamburg
  2. Online Verlag GmbH Freiburg, Freiburg
  3. State Street Bank International GmbH, München
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  2. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  3. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  4. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  5. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  6. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  7. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  8. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  9. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  10. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle fällt leider aus
Hightech im Haushalt
Der Bügel-Battle fällt leider aus
  1. Smart Home Hardwareteams von Nest und Google werden zusammengeführt
  2. Lingufino Sprachgesteuerter Kobold kuschelt auch mit Datenschützern
  3. Apple Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  2. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos
  3. Elektromobilität SPD will höhere Kaufprämie für Elektro-Taxis und Lieferwagen

  1. Re: Wozu? Ich kann zur Arbeit laufen!

    DetlevCM | 11:42

  2. Re: Wasserstoff wäre billiger

    Algo | 11:41

  3. Re: schlechter Artikel - völlig falsch interpretiert!

    Seroy | 11:37

  4. Re: Wasserstoff ist genau wie die SPD...

    misfit | 11:34

  5. Re: Emulation ist Käse, Android-Layer wäre wichtig

    Seroy | 11:31


  1. 11:55

  2. 19:40

  3. 14:41

  4. 13:45

  5. 13:27

  6. 09:03

  7. 17:10

  8. 16:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel