Telefon-Flatrate von T-Com

Telefonanschluss mit Sprachtelefonie-Flatrate ab Oktober

Ab 6. Oktober will T-Com einen Telefonanschluss mit integrierter Flatrate anbieten, sowohl in einer analogen als auch in einer ISDN-Variante.

Artikel veröffentlicht am ,

Der T-Net-Anschluss mit Sprachtelefonie-Flatrate soll knapp 40,- Euro kosten, für ISDN soll der Preis inklusive Sprachtelefonie-Flatrate bei knapp 48,- Euro liegen. Zudem wird beim erfolgreichen Optionstarif Call Time in Verbindung mit T-ISDN das eingeschlossene Minutenpaket zum 1. September 2005 verdoppelt.

Eine kleine Neuerung gibt es auch für das Bonusprogramm Switch&Profit. Hier ist die Registrierung ab sofort auch online möglich. Kunden können damit Handy-Gespräche auf ihren Festnetzanschluss umleiten und erhalten pro umgeleiteter Gesprächsminute eine Gutschrift von 2,59 Cent. Der Anrufer zahlt hingegen die deutlich teureren Mobilfunkgebühren, obwohl sein Gespräch im Festnetz der Telekom bleibt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


damiana 14. Sep 2006

Die "Flatrate" von T-Com bezieht sich allerdings nur auf das eigene T-Com Festnetz. Man...

A 05. Sep 2005

So ein Unsinn - meinst Du etwa, dass die Telekom die Daten nicht unkomprimiert durch ihr...

MartyK 02. Sep 2005

Na super. Hoffentlich stellt Big T das auch so dar, sonst gibt es wieder eine Klage.

der mit... 02. Sep 2005

ach. willst du damit sagen, wenns kein anderen anbieter gibt, soll man eben umziehen? ja...

Markus Hübner 01. Sep 2005

ich hab mir eine switch base zugelegt. ist praktisch: legst du das handy auf die base...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Framework Laptop im Hardware-Test
Schrauber aller Länder, vereinigt euch!

Der modulare Framework Laptop ist ein wahrgewordener Basteltraum. Und unsere Begeisterung für das, was damit alles möglich ist, lässt sich nur schwer bändigen.
Ein Test von Oliver Nickel und Sebastian Grüner

Framework Laptop im Hardware-Test: Schrauber aller Länder, vereinigt euch!
Artikel
  1. FTTH: Liberty Network startet noch mal in Deutschland
    FTTH
    Liberty Network startet noch mal in Deutschland

    Das erste FTTH-Projekt ist gescheitert. Jetzt wandert Liberty von Brandenburg nach Bayern an den Starnberger See.

  2. 5.000 Dollar Belohnung: Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen
    5.000 Dollar Belohnung
    Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen

    Tesla-Chef Elon Musk bot einem US-Teenager jüngst angeblich 5.000 US-Dollar, damit der seinen auf Twitter betriebenen Flight-Tracker einstellt.

  3. Lieferando-Beschäftigte: Aus Zeitnot rote Ampeln überfahren
    Lieferando-Beschäftigte
    Aus Zeitnot rote Ampeln überfahren

    Bei Protesten vor der Konzernzentrale von Lieferando forderten die Rider 15 Euro pro Stunde und weniger Arbeitshetze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 12GB 1.499€ • iPhone 13 Pro 512GB 1.349€ • DXRacer Gaming-Stuhl 159€ • LG OLED 55 Zoll 1.149€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen • One Plus Nord 2 335€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Sennheiser Gaming-Headset 169,90€ [Werbung]
    •  /