• IT-Karriere:
  • Services:

O2 bringt BlackBerry für Freiberufler und kleine Unternehmen

BlackBerry-Tarife mit 1 und 10 MByte Datenvolumen im Sortiment

O2 bietet ab sofort als letzter der vier deutschen Mobilfunknetzbetreiber eine BlackBerry-Option für Einzelnutzer und kleine Unternehmen, die somit keinen eigenen BlackBerry-Server betreiben müssen. Wie üblich stehen dann nur die E-Mail-Funktionen von BlackBerry zur Verfügung, um so unterwegs bequem auf E-Mails zugreifen zu können. O2 gab zudem bekannt, dass der Nokia Communicator 9300 ab sofort mit integriertem BlackBerry-Client angeboten wird.

Artikel veröffentlicht am ,

O2s neue BlackBerry-Tarifoption bietet Freiberuflern und kleinen Unternehmen die Möglichkeit, den mobilen E-Mail-Dienst zu verwenden, ohne BlackBerry-Server-Applikationen einzusetzen. Anwender können darüber bis zu zehn verschiedene E-Mail-Adressen abfragen und erhalten eingehende E-Mails automatisch unverzüglich auf ein BlackBerry-kompatibles Endgerät.

Stellenmarkt
  1. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Frankfurt
  2. ENERTRAG Aktiengesellschaft, Berlin, Dauerthal

Zwei unterschiedlich dimensionierte BlackBerry-Tarife bietet O2 ab sofort an. Zum Preis von 15,66 Euro pro Monat erhält man ein Inklusivvolumen von 1 MByte, weitere 10 KByte kosten dann 2,6 Cent. Ein Inklusivvolumen von 10 MByte bekommt man für monatlich 22,04 Euro, weiterer Datenverkehr wird in 10-KByte-Schritten mit jeweils 1,7 Cent abgerechnet.

Um die Datenrate niedrig zu halten, werden E-Mails immer in Häppchen von 2 KByte auf das BlackBerry-Gerät übertragen, so dass MByte-schwere Anhänge nicht gleich komplett auf den mobilen Begleiter gelangen. Die E-Mail-Funktion kann Anhänge der Microsoft-Formate Word, Excel, PowerPoint sowie PDF-Dokumente verarbeiten.

Zu O2 vergleichbare Tarife bot zunächst T-Mobile, worauf Vodafone und zuletzt E-Plus entsprechend reagierten, bevor nun auch O2 als letzter der vier Mobilfunknetzbetreiber derartige Tarife bereitstellt.

O2 bietet unter anderem den BlackBerry 7100x bei Abschluss eines Mobilfunkvertrags mit dem Tarif O2 Business Profi für 56,84 Euro an. Außerdem gibt es das Symbian-Smartphone Communicator 9300 von Nokia ab sofort mit BlackBerry-Client für 379,99 Euro bei Abschluss eines Vertrages im Tarif O2 Business Profi.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 139,90€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

tachauch 01. Sep 2005

So geht O2 dann langsam aber sicher unter. Mir ist schon klar, dass sie eine Übernahme...

djnews24 01. Sep 2005

Warum muss das so Teuer sein. Und wie sieht es mit den ganzen XDAs aus kreigen wir da nun...


Folgen Sie uns
       


Einfache Fluid-Simulation in Blender - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man in 15 Minuten eine Flüssigkeit in Blender animiert.

Einfache Fluid-Simulation in Blender - Tutorial Video aufrufen
Coronavirus und Karaoke: Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang
Coronavirus und Karaoke
Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang

Karaokebars sind gefährliche Coronavirus-Infektionsherde. Damit den Menschen in Japan nicht ihr Hobby genommen wird, gibt es nun ein System, das auch mit Mundschutz gute Sounds produzieren soll.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
  2. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  3. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz

Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
Threat-Actor-Expertin
Militärisch, stoisch, kontrolliert

Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
  2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
  3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware

Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Keine Glasfaser, keine IT-Kompetenz Schulen bemühen sich vergeblich um Geld aus dem Digitalpakt
  2. Kultusministerien Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab
  3. Change-Management Wie man Mitarbeiter mitnimmt

    •  /