• IT-Karriere:
  • Services:

Intel plant Sicherheitsfunktionen mit Vanderpool

Virtualisierung von Gerätetreibern für limitierten Zugriff

Auf dem in der vergangenen Woche in San Francisco abgehaltenen IDF war Intels bisher als "Vanderpool" bekannte Virtualisierungstechnologie zentrales Thema. Es eignet sich nicht nur für Server oder Wohnzimmer-PCs, sondern kann auch Office-Rechnern etwa bei Wurmbefall helfen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits in seiner Eröffnungsrede hatte Intel-CEO Paul Otellini mit einer kleinen Demonstration mit Hilfe von IBM/Lenovo für offene Münder gesorgt. Dem Rechner war per E-Mail ein Wurm untergeschoben worden und er begann für einige Momente, den Schädling wüst zu verbreiten - dann zeigte der Netzwerkmonitor des gemanagten Switches keine Pakete der befallenen Maschine mehr an.

Auf dem infizierten System erschien nur die Meldung, der Rechner sei temporär vom Netz genommen worden. Der Benutzer solle warten, bis seine IT-Abteilung das Problem behoben hat. Wie das geht, hatte Intel bereits mit dem inzwischen lieferbaren AMT gezeigt.

Wie sich aber der Rechner selbst vom Netz nahm, erklärte Otellini nur mit dem Verweis auf eine zweite Partition des Rechners, die per VT realisiert wurde. Mit diesem Kürzel bezeichnet Intel jetzt die "Virtualisierungstechnologie", die bisher als "Vanderpool" bekannt war. Auf dem infizierten Rechner waren beim Blick in den Taskmanager keinerlei Firewall- oder Antivirenprogramme zu finden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Intel plant Sicherheitsfunktionen mit Vanderpool 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

R2 13. Sep 2005

Naja, ist halt mal wieder rumdoktern an den Symptomen anstatt die Ursache zu beseitigen...

Nico Ernst 02. Sep 2005

Sehr schön erklärt! In der Meldung steht ja auch, dass in diesem Beispiel (und nur da...

Eiram 01. Sep 2005

Ich stell mir das jetzt mal für den typischen Heimanwender vor, der seinen Rechner nur...


Folgen Sie uns
       


Cyberpunk 2077 angespielt

Cyberpunk 2077 dürfte ein angenehm forderndes und im positiven Sinne komplexes Abenteuer werden.

Cyberpunk 2077 angespielt Video aufrufen
Bauen: Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg
Bauen
Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg

Die weltweite Zementherstellung stößt jährlich mehr CO2 aus als der Luftverkehr. Ein nachwachsender Rohstoff soll Bauen umweltfreundlicher machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Transformation Söder will E-Auto-Gutschein beim Kauf von Verbrennern
  2. Kohlendioxidabscheidung Norwegen fördert Klimaschutzprojekt mit 1,5 Milliarden Euro
  3. Rohstoffe Kobalt-Kleinbergbau im Kongo soll besser werden

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

    •  /