Abo
  • Services:

PC-Gehäusebauform BTX kommt in Schwung

Einzelkomponenten auch von taiwanischen Herstellern

Intels Developer Forum ist nicht nur eine Fachkonferenz für Hard- und Softwareentwickler, sondern auch eine Hausmesse rund um Intel-Technologien. Und nach bald zwei Jahren fanden sich beim IDF Fall 2005 dort nun auch Komponenten für den Formfaktor BTX, die auf eine stärkere Verbreitung der bisher wenig geliebten Gehäuseform schließen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die verschiedenen BTX-Formfaktoren bei Dell
Die verschiedenen BTX-Formfaktoren bei Dell
Vor allem bei taiwanischen Herstellern war BTX bisher kaum akzeptiert worden, da das Format mit seiner aufwendigen Luftführung viele bisherigen Investitionen in die Fertigung von Gehäusen und Kühlern obsolet macht. Andere Anbieter, allen voran Dell, setzen verstärkt auf BTX. So ist die Serie Optiplex GX280 seit Februar 2005 schon als BTX erhältlich, in den USA hat der Anbieter, wie das Bild zeigt, schon vier verschiedene BTX-Serien im Angebot.

Inhalt:
  1. PC-Gehäusebauform BTX kommt in Schwung
  2. PC-Gehäusebauform BTX kommt in Schwung

10-Liter-BTX-Gehäuse
10-Liter-BTX-Gehäuse
Insbesondere bei kleinen PCs hat BTX laut Intels Craig M. Randleman, zuständig für das technische Marketing des Formfaktors, entscheidende Vorteile. So lassen sich ohne großen Aufwand Gehäuse mit unter zehn Litern Volumen herstellen, auch solche mit nur knapp über sieben Litern sind schon gesichtet worden. Zwar seien derartige Designs auch ohne BTX machbar, aber, so Randleman, dann nur mit proprietären Bauteilen oder "maßgeschneidert", wie sich der Ingenieur ausdrückte. Derartige Designs seien immer teurer, als wenn man beispielsweise auf die winzigen Pico-BTX-Boards mit integrierter Grafik setze. Auch das "Tooling", also die Entwicklung und Einstellung von Maschinen, sei für BTX-Formfaktoren durch Wiederverwendbarkeit günstiger.

PC-Gehäusebauform BTX kommt in Schwung 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 185€ (Bestpreis!)
  2. 131,99€ (Vergleichspreis 159,90€)
  3. (u. a. Box-Sets im Angebot, z. B. Die Tribute von Panem - Complete Collection für 19,97€ und...
  4. für 180€ mit Gutschein: GSP600 (Vergleichspreis 235,99€)

FIAE 01. Sep 2005

:) Na aber ist doch wahr. Auf der einen Seite wollen sie Weiterentwicklung, neue Technik...

Nico Ernst 31. Aug 2005

> Wenn die Graka hersteller die Grakas das layout Weil genau das im ATX-Standard, und im...

Ralf... 31. Aug 2005

Ok, die opt. Laufwerke leiden. Nur im typ. Dell-gesteuerten Büro sind solche Laufwerke eh...

Ralf... 31. Aug 2005

Jeder Kleinstadt sein 1.500 MegaWatt AKW und in die Büros solche Energierschleuden für...

Kornwolff 31. Aug 2005

wenn sich das Angebot von microATX-Mainboards vergrössern würde. So gibt es für z.B...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /