• IT-Karriere:
  • Services:

Lancom: Kleiner VPN-Router für hohen Durchsatz

VPN-Router 1611+ bietet Durchsatzrate von bis zu 8 MBit/s

Mit dem Modell 1611+ stellt Lancom einen schnellen 5-Kanal-VPN-Router vor, der mehr CPU-Leistung und vielfältiger einsetzbare Schnittstellen bietet als sein Vorgänger. Die VPN-Durchsatzrate konnte auf bis zu 8 MBit/s angehoben werden, so dass auch schnelle DSL-Leitungen nicht ausgebremst werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Außerdem verfügt der Lancom 1611+ über einen integrierten 3-Port-Switch, dessen Ports auch als weiterer Anschluss für eine zweite DSL-Leitung inklusive Loadbalancing umschaltbar sind. Dank Bandbreitenmanagement soll das Gerät auch für die gleichzeitige Übertragung von VoIP-Gesprächen geeignet sein.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Meckenheim
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Hinzu kommen Hochverfügbarkeitsfunktionen, ein ISDN-Anschluss für den Internetzugang sowie Fernwartungs-, Backup- und CAPI-2.0-Funktionen. Über die vorhandene serielle Schnittstelle lassen sich auch analoge Modems zum Beispiel zu Backup-Zwecken anschließen.

Die integrierte Firewall bietet unter anderem Stateful-Inspection und Intrusion Detection, URL-Filter sowie zeitlich steuerbare Zugangsfilter. Der VPN-Teil unterstützt das Lancom-Dynamic-VPN-Verfahren zur Nutzung von Anschlüssen mit dynamischer IP-Adressvergabe zur Standortkopplung sowie digitale Zertifikate nach X.509.

Der Lancom 1611+ soll für 520,84 Euro und damit günstiger zu haben sein als sein Vorgänger.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-55%) 4,50€
  3. (-77%) 6,99€

Folgen Sie uns
       


Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR)

Wir haben den Bereichsvorstand Luftfahrt beim DLR gefragt, was Alternativen zum herkömmlichen Flugzeug so kompliziert macht.

Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR) Video aufrufen
Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


      •  /