Abo
  • Services:

Slide: PayPal-Gründer setzt auf Fototausch

Software sortiert Fotos auf der Festplatte automatisch in Themenkanäle

Mit Slide stellt Max Levchin, einer der PayPal-Gründer, sein neues Unternehmen vor - eine Foto-Software und -Commuity. Die Desktop-Applikation Slide erstellt aus den auf der Festplatte zu findenden Bildern einen Index, gruppiert diese automatisch in Kanälen und zeigt sie über einen "Ticker" an.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Fotos laufen in diesem Ticker wie die Börsenkurse bei Nachrichtensendern durchs Bild. Dadurch sollen Nutzer alte Fotos wiederentdecken, die andernfalls in den Tiefen der Festplatte verschüttet wären.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. Hexagon Metrology GmbH, Wetzlar

Mit einem Klick sollen sich die einzelnen Fotos anderen zur Verfügung stellen lassen, wobei Freunde und Bekannte per RSS die einzelnen Themen-Kanäle abonnieren können. Wer Zugriff auf welche Bilder erhält, soll sich über entsprechende Zugriffsbeschränkungen leicht regeln lassen.

Slide-Nutzer können zudem öffentliche Kanäle einrichten, die dann über die Slide.com der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen. Derzeit steht die Software aber nur für Windows zur Verfügung, eine Mac-Version soll in Kürze folgen.

Gründer und CEO von Slide ist Max Levchin, der 1998 auch zu den Gründern von PayPal zählte und es als CTO bis Ende 2002 begleitete. In diesem Jahr wurde PayPal für rund 1,5 Milliarden US-Dollar von eBay übernommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-53%) 27,99€
  2. 14,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

ä 18. Jan 2009

i like turtles.

tralala 31. Aug 2005

das ist kein p0rn :(

monster 31. Aug 2005

Braucht man so etwas? Kann man das nicht selber machen... Würde der Ticker nicht ausreichen


Folgen Sie uns
       


Android 9 - Test

Wir haben das neue Android 9 getestet.

Android 9 - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten
  2. Getty Images KI-System hilft bei der Bildersuche
  3. OpenAI Roboterhand erhält Feinmotorik dank KI

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /