Abo
  • Services:

Slide: PayPal-Gründer setzt auf Fototausch

Software sortiert Fotos auf der Festplatte automatisch in Themenkanäle

Mit Slide stellt Max Levchin, einer der PayPal-Gründer, sein neues Unternehmen vor - eine Foto-Software und -Commuity. Die Desktop-Applikation Slide erstellt aus den auf der Festplatte zu findenden Bildern einen Index, gruppiert diese automatisch in Kanälen und zeigt sie über einen "Ticker" an.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Fotos laufen in diesem Ticker wie die Börsenkurse bei Nachrichtensendern durchs Bild. Dadurch sollen Nutzer alte Fotos wiederentdecken, die andernfalls in den Tiefen der Festplatte verschüttet wären.

Stellenmarkt
  1. niiio finance group AG, Lüneburg, Dresden, Frankfurt am Main, Görlitz
  2. TÜV SÜD Gruppe, München

Mit einem Klick sollen sich die einzelnen Fotos anderen zur Verfügung stellen lassen, wobei Freunde und Bekannte per RSS die einzelnen Themen-Kanäle abonnieren können. Wer Zugriff auf welche Bilder erhält, soll sich über entsprechende Zugriffsbeschränkungen leicht regeln lassen.

Slide-Nutzer können zudem öffentliche Kanäle einrichten, die dann über die Slide.com der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen. Derzeit steht die Software aber nur für Windows zur Verfügung, eine Mac-Version soll in Kürze folgen.

Gründer und CEO von Slide ist Max Levchin, der 1998 auch zu den Gründern von PayPal zählte und es als CTO bis Ende 2002 begleitete. In diesem Jahr wurde PayPal für rund 1,5 Milliarden US-Dollar von eBay übernommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 20,99€ - Release 07.11.
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)

ä 18. Jan 2009

i like turtles.

tralala 31. Aug 2005

das ist kein p0rn :(

monster 31. Aug 2005

Braucht man so etwas? Kann man das nicht selber machen... Würde der Ticker nicht ausreichen


Folgen Sie uns
       


Tolino Shine 3 - Hands on

Der Shine 3 ist der neue E-Book-Reader der Tolino-Allianz. Das neue Modell bietet einen kapazitiven Touchscreen und erhält die Möglichkeit, die Farbtemperatur des Displaylichts zu verändern. Der Shine 3 ist für 120 Euro verfügbar.

Tolino Shine 3 - Hands on Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
    Mobile-Games-Auslese
    Bezahlbare Drachen und dicke Bären

    Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
    Von Rainer Sigl

    1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
    2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
    3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

      •  /