Marktführer World of Warcraft wächst weiter

Nun über 1 Million Kunden in Nordamerika

Weltweit spielen nun über 4 Millionen Menschen das Online-Rollenspiel World of Warcraft. Wie Blizzard mitteilte, gibt es alleine in Nordamerika mittlerweile über 1 Million zahlende Spieler.

Artikel veröffentlicht am ,

Mike Morhaime, Präsident und Mitbegründer von Blizzard Entertainment, zeigt sich erwartungsgemäß zufrieden und bedankt sich bei Spielern und den Lizenz- und Handelspartnern. Es dürften noch weitere Erfolgsmeldungen zu verzeichnen sein, denn nach dem erfolgreichen Start in China (1,5 Millionen Spieler) Anfang Juni 2005 wurde World of Warcraft auch in Singapur veröffentlicht und soll in diesem Jahr auch in Taiwan erscheinen. Betrieben wird WoW mittlerweile in Australien, China, Europa, Korea, Neuseeland und Nordamerika.

Stellenmarkt
  1. KIS-Betreuer iMedOne (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Leipzig
  2. SAP Inhouse Consultant (m/w/d) mit Schwerpunkt Logistik Module
    Covivio Immobilien GmbH, Oberhausen
Detailsuche

Auf der Games Convention 2005 wollte Blizzard noch nichts zur ersten geplanten kostenpflichtigen Erweiterung sagen. Die Spieler werden in der Zwischenzeit weiter mit kostenlosen Updates des Spiels bei Laune gehalten.

Ein Online-Rollenspiel mit Zukunftsszenario plant Blizzard derzeit übrigens nicht - ein World of Starcraft sei nicht in Arbeit, hieß es gegenüber Golem.de während einer Präsentation des Shooters und Stealth-Action-Konsolenspiels StarCraft: Ghost. Wer eher auf Science-Fiction- als auf Fantasy-Online-Rollenspiele steht, der kann sich etwa mit Anarchy Online, Eve Online, Neocron 2 und Star Wars Galaxies beschäftigen, die alle kostenlose Testphasen bieten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


payne 02. Sep 2005

Hmm sagt mal ist blizzard zufällig eine aktiengesellschaft? dann wüsste ich eine gute...

RainerP... 02. Sep 2005

in virtuellen welten ist niemand echt

igigi 01. Sep 2005

Das sind Versäumnisse der Eltern.

Hiandlbrummer 30. Aug 2005

hab mal ne zeitlang eve online gespielt, macht schon spass, grafisch sehr ansprechend...

SquadL 30. Aug 2005

also WoW ist kein Solospiel und wird auch nie eins sein. Man kann zwar viele Quests auch...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Giga Factory Berlin
Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste

Tesla kann die Milliarde Euro Förderung für die Akkufabrik Grünheide nicht beantragen - weil es sonst zu Verzögerungen beim Einsatz neuer Technik käme.

Giga Factory Berlin: Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste
Artikel
  1. iPhone lädt Airpods: Apple soll an bidirektionalem Laden arbeiten
    iPhone lädt Airpods
    Apple soll an bidirektionalem Laden arbeiten

    Apple soll an Funktionen arbeiten, mit denen sich mobile Geräte gegenseitig laden lassen. Auch aus der Distanz soll das Laden künftig möglich sein.

  2. Doppelbildschirm: Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg
    Doppelbildschirm
    Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg

    Das Kickstarter-Projekt Slidenjoy kann nach 6 Jahren seinen Doppelbildschirm Slide für Notebooks ausliefern.

  3. Black Friday 2021 - Deals am Cyber Monday bei Amazon & Co.
     
    Black Friday 2021 - Deals am Cyber Monday bei Amazon & Co.

    Nach gut drei Wochen voller Rabatte und Schnäppchen endet heute Abend mit dem Cyber Monday die Black Friday Woche.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • WD Blue SN550 2 TB ab 149€ • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops • Cooler Master V850 Platinum 189,90€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /