• IT-Karriere:
  • Services:

Archos: Mobiler digitaler Videorekorder mit 100 GByte

Gerät unterstützt MPEG-4, DivX und Windows Media Video

Auf der IFA 2005 will Archos seinen mobilen digitalen Videorekorder AV500 zeigen, den Nachfolger des beliebten Archos AV400. Er soll dabei mit Kapazitäten von 30 sowie 100 GByte zu haben sein und wird über ein Farb-LCD mit 4-Zoll-Bilddiagonale verfügen.

Artikel veröffentlicht am ,

Schon zur CeBIT 2004 hatte Archos erstmals ein Gerät namens AV500 angekündigt, auf der IFA 2005 will der Hersteller den Archos AV500 nun zeigen. Allerdings hat das Gerät mit den Plänen von einst nur noch den Namen gemein.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg, Schweinfurt

Archos AV500
Archos AV500
Der AV500 soll direkte Aufnahme vom Fernseher, Videorekorder, DVD-Player, der Kabelbox oder dem Satellitenempfänger erlauben und ausgestattet mit einer 100-GByte-Platte ausreichend Platz für bis 400 Stunden Video bieten. Dabei wird neben MPEG-4 auch DivX und Windows Media Video unterstützt. Aufgezeichnet wird auf Wunsch programmgesteuert in MPEG-4 SP bei einer Auflösung von 640 x 480 Pixeln mit 30 Bildern pro Sekunde.

Auch eine automatische Synchronisierung mit Windows Media Player 10 und die Wiedergabe geschützter Windows-Media-Audio- und -Video-Dateien soll möglich sein, wobei Microsofts DRM-System PlaysForSure unterstützt wird.

Archos AV500
Archos AV500
Videos lassen sich auf dem integrierten Bildschirm betrachten, aber auch auf einem Fernseher ausgeben. Mit einem optionalen Superakku soll die 100-GByte-Version bis zu zwölf Stunden bei Video-Aufzeichnung durchhalten. Die Version mit 30 GByte soll unter 260 Gramm wiegen und 7,6 x 12,4 x 2,4 cm messen. Die Variante mit 100 GByte wird mit 3,2 cm etwas dicker sein und 330 Gramm auf die Waage bringen.

Für den AV500 ist zudem eine neue digitale Minikamera als Zubehör erhältlich. Sie verfügt über ein integriertes Mikrofon und kann mit einem speziellen Band an Helm, Hut oder Kopf getragen werden. Sie erlaubt Aufnahmen mit VGA-Auflösung (640 x 480 Pixel) und soll auch für Situationen mit schlechten Lichtverhältnissen (1.0 Lux) geeignet sein.

Preis und Verfügbarkeit des Archos AV500 stehen laut Hersteller noch nicht fest.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Wurta 16. Feb 2008

Hallo, gibt es eine lösung? Habe das gleiche Problem!

Sahne 30. Aug 2005

Und wer denken kann, ist demjenigen noch überlegen... 12 Stunden also? Bei Aufzeichnung...

Steinbeisser 30. Aug 2005

Jupp, habe den AV700 und das geht ohne Probleme. Allerdings folgende Einschränkung (wie...

Mason 30. Aug 2005

ich finds gut, zwar noch etwas teuer aber is wohl der richtige weg. die kamera klemm ich...

sidomania 29. Aug 2005

laut Amazon. Was soll dass, das noch kein Preis feststeht???


Folgen Sie uns
       


Ninm Its OK - Test

Der It's OK von Ninm ist ein tragbarer Kassettenspieler mit eingebautem Bluetooth-Transmitter. Insgesamt ist das Gerät eine Enttäuschung, bessere Modelle gibt es auf dem Gebrauchtmarkt.

Ninm Its OK - Test Video aufrufen
Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Energiegewinnung: Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie
Energiegewinnung
Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie

Bei Diskussionen über Geothermie klingt es oft so, als könnten vulkanisch aktive Gegenden wie Island den Rest der Welt mit Energie versorgen. Aber ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieser Eindruck täuscht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Truck Nikola Tre wird in Ulm gebaut
  2. Wasserstoff Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
  3. Energiewende Sonnen vermietet Solaranlagen und Elektroautos

Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

    •  /