E-Plus: Daten-Flatrate zum 1. September 2005?

Werbung verrät geplante Daten-Flatrate für 39,95 Euro im Monat

Zum 1. September 2005 will E-Plus offenbar neben einer Datenkarte und sechs Handys auch eine Flatrate für GPRS sowie UMTS anbieten, berichtet Teltarif. Die Informationen stammen aus einer Anzeige in einer IFA-Promotion-Zeitung, die am Wochenende in Berlin verteilt wurde.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut Teltarif will E-Plus zum 1. September 2005 mit einer echten Daten-Flatrate starten, die zum Preis von monatlich 39,95 Euro angeboten werden soll. Allerdings sei das Angebot bei einer Mindestvertragslaufzeit von drei Monaten bis Ende 2005 befristet und setzt einen E-Plus-Vertrag voraus, der mindestens 24 Monate laufen muss.

Stellenmarkt
  1. IT Support (m/w/d) First Level
    GK Software SE, Schöneck/Vogtland, Hamburg
  2. Product Owner (m/w/d) Schwerpunkt Container Services und Container Management
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main, Düsseldorf, München, Stuttgart
Detailsuche

Gegenüber Golem.de bestätigte E-Plus, auf der IFA ein entsprechendes Angebot vorstellen zu wollen, machte bisher aber keine weiteren Angaben dazu.

Die Nutzung von VoIP mit der Daten-Flatrate soll aber ausgeschlossen sein, so Teltarif weiter. Den gleichen Weg geht auch Vodafone seit der letzten Senkung seiner Datentarife und schließt die Nutzung von VoIP per Handy und Datenfunk-Karte aus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Marcus 31. Aug 2005

Im Prinzip ne feine Sache. Dann würde schon das ganz konventionelle mobile Surfen / E...

Unbekanternick 30. Aug 2005

Kennt jmd. die neuen Handys die Eplus ab 01.09.05 anbietet? Gruß & Dank

Gast 30. Aug 2005

GPRS ist mit UMTS nicht zuvergleichen. Als Gemeinsamkeit haben beide Systeme das sie...

Horst 29. Aug 2005

Da haste wohl recht!

Q 29. Aug 2005

Österreich ist DEFEINITIV weiter. Hierr kommt es gerade zur Konsolidierung des Marktes...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Zum Tod von Sir Clive Sinclair
Der ewige Optimist

Mit Clive Sinclair ist einer der IT-Pioniere Europas gestorben. Der Brite war viel mehr als nur der Unternehmer, der mit den preiswerten ZX-Heimrechnern die Mikrocomputer-Revolution vorantrieb.
Ein Nachruf von Martin Wolf

Zum Tod von Sir Clive Sinclair: Der ewige Optimist
Artikel
  1. Chiphersteller: Infineon eröffnet automatisierte Chipfabrik in Österreich
    Chiphersteller
    Infineon eröffnet automatisierte Chipfabrik in Österreich

    Der deutsche Konzern Infineon wird viel Geld in die Forschung von 300-mm-Thin-Wafern stecken. Das Werk in Villach ist das größte im Land.

  2. Bürosuite: Kaufversion von Microsoft Office 2021 kommt im Oktober
    Bürosuite
    Kaufversion von Microsoft Office 2021 kommt im Oktober

    Wer Office nicht abonnieren, sondern kaufen will, kann ab 5. Oktober 2021 die neue Version Office 2021 erwerben.

  3. iPhone 13: Neue Benchmark-Ergebnisse für Apples A15 Bionic
    iPhone 13
    Neue Benchmark-Ergebnisse für Apples A15 Bionic

    Ergebnisse des Geekbench-Benchmarks zeigen, dass das iPhone 13 Pro wie erwartet im GPU-Bereich deutlich zugelegt hat.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Breaking Deals mit Club-Rabatten (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.189,15€) • WD Black SN750 1TB 96,99€ • Amazon Exklusives in 4K-UHD (u. a. Zombieland 1 & 2 29,99€) • Alternate (u. a. Netgear-Repeater 26,90€) • iPhone 12 Pro 256GB 989€ [Werbung]
    •  /