Abo
  • Services:

Dreamfall - Longest-Journey-Nachfolger verspätet sich

Aus Qualitätsgründen auf das Frühjahr 2006 verschoben

Das Action-Adventure "Dreamfall: The Longest Journey" wird nicht mehr in diesem Jahr erscheinen, Funcom verschiebt es zwecks Qualitätsverbesserung auf das Frühjahr 2006. Glaubt man dem Branchengeflüster von der Games Convention 2005, so wird es Funcom dank des Genre-Mixes nicht leicht haben, Fans des gelungenen Vorgängers The Longest Journey auch für Dreamfall zu begeistern.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Dreamfall wird - anders als Longest Journey - auch mit Action- und Stealth-Elementen aufwarten. So gilt es, nicht nur zwischen den Welten zu reisen, exotische Orte zu erkunden und Rätsel zu lösen, sondern auch intelligente Gegner zu bekämpfen oder an ihnen vorbeizuschleichen. Dazu kommen laut Funcom viele Mini-Games. Die Geschichte soll verschiedene Ausgänge haben, je nachdem, wie die Spieler in Dreamfall vorgehen. Wie gut die Mixtur aus Adventure, Schleichen und Action-Sequenzen ankommen wird und ob Fans von klassischen Adventures dabei noch auf ihre Kosten kommen, bleibt abzuwarten.

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. medavis GmbH, Karlsruhe

Screenshot #2
Screenshot #2
Ursprünglich sollte Dreamfall im 4. Quartal 2005 fertig werden. Die Verspätung auf 2006 verschafft Funcoms Longest-Journey- und Dreamfall-Schöpfer Ragnar Tornquist zusätzliche Monate für die Entwicklung und Verbesserung des Spiels. In seinem persönlichen Blog hat sich Tornquist noch nicht zu der Verspätung geäußert. Funcom-CEO Trond Arne Aas betont, dass sich das Unternehmen Qualitätsspielen verschrieben hat.

Funcom zufolge bringt die Veröffentlichung im Frühjahr 2006 zudem Vertriebsvorteile, da das Spiel dann die Aufmerksamkeit bekomme, die es verdiene. Dreamfall wird nicht nur für den Windows-PC, sondern zeitgleich auch für die Xbox erscheinen, Longest Journey erschien nur für den PC.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  3. (-71%) 11,49€
  4. (-72%) 13,99€

Master P. 01. Sep 2005

Wie alt bist du? 14?

Hotohori 29. Aug 2005

Wie gesagt, lieber noch etwas länger warten, dafür dann aber ein ausgereiftes Spiel...


Folgen Sie uns
       


Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test

Wir testen das Thinkpad X1 Carbon Gen6, das neues Business-Ultrabook von Lenovo. Erstmals verbaut der chinesische Hersteller ein HDR-Display und einen neuen Docking-Anschluss für die Ultra Docking Station.

Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

    •  /