• IT-Karriere:
  • Services:

eBay bietet Kauf auf Kredit

Kooperation von eBay und GE Money Bank

Käufer bei eBay können die von ihnen erstandenen Waren künftig auch direkt über einen Kredit bezahlen. Dazu schlossen die zum General-Electric-Konzern gehörende GE Money Bank und eBay jetzt eine langfristige Partnerschaft. Weitere Angebote der beiden sollen folgen.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei sollen eBay-Nutzer einen einfachen Zugang zu Krediten zwischen 500 und 25.000 Euro zu Zinssätzen ab 5,5 Prozent pro Jahr erhalten. Mit nur wenigen Klicks sollen die Nutzer ein konkretes Kreditangebot erhalten.

Stellenmarkt
  1. Software AG, Nürnberg, Stuttgart
  2. ARIBYTE GmbH, Berlin

Die GE Money Bank will durch die Kooperation vor allem ihre Kundenbasis vergrößern, zunächst im Kreditgeschäft, später aber auch in anderen Bereichen wie Girokonten und Kreditkarten. In den USA arbeiten eBay und GE Consumer Finance bereits seit geraumer Zeit zusammen.

Ähnlich wie bei Ratenkrediten von Händlern hofft eBay, mit dem Angebot die Umsätze auf der eigenen Plattform zu steigern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,99€ (Bestpreis)
  2. (u. a. The Surge 2 für 42,99€, Trackmania 2: Stadium für 5,99€, Fallout: New Vegas Ultimate...
  3. (aktuell u. a. Netgear Pro Safe JGS524Ev2 Switch für 103,90€, Hasbro Nerf N-Strike für 36...
  4. (u. a. Samsung RU7419 (43 Zoll) für 329€, Samsung RU7409 (50 Zoll) für 449€, Samsung RU8009...

Ernst 30. Aug 2005

Solange 50% der Bevölkerung Harry Potter und/oder Herr der Ringe zu ihren...

hci 30. Aug 2005

seh ich genauso, wer das geld hat brauch keinen kredit und die die den kredit unter...

düse 30. Aug 2005

Stichwort InkassoTeamMoskau: http://www.moskau-inkasso.com/ die freuen sich dass sie...

Thomas Heine 29. Aug 2005

Ich denke eher, daß es sich um einen einfachen Konsumentenkredit handelt, bei dem es...

DigiMike 29. Aug 2005

Nur wo GE draufsteht, ist auch general Electric drin


Folgen Sie uns
       


Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte)

Wir haben Siri, den Google Assistant und Alexa aufgefordert, uns zu Weihnachten etwas vorzusingen.

Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte) Video aufrufen
Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

    •  /