Abo
  • Services:

Firefox 1.5 - Zwei Beta-Versionen geplant

Aktuelle Roadmap sieht zwei Beta-Versionen von Firefox 1.5 für August 2005 vor

Die Firefox-Entwickler haben die Roadmap für den Web-Browser Firefox aktualisiert und planen demnach zwei Beta-Versionen von Firefox 1.5, bis die Final-Ausführung der Software erscheint. Erstaunlicherweise sollen beide Betas noch im August 2005 veröffentlicht werden, was zeitlich wohl kaum umzusetzen sein wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Die soeben überarbeitete Firefox-Roadmap listet neben der einen Beta-Version von Firefox 1.5 nun eine zweite Beta, die ebenfalls noch im August 2005 fertig werden soll. Da bislang nicht einmal die erste Beta von Firefox 1.5 veröffentlicht wurde, wird die zweite Beta wohl kaum mehr im August 2005 fertig werden. Die Roadmap gibt auch den Termin für die Final-Version von Firefox 1.5 unverändert mit September 2005 an. Allerdings dürfte fraglich sein, ob diese Zeitplanung eingehalten werden kann, so dass es voraussichtlich Oktober 2005 werden wird, bis Firefox 1.5 als Final-Version erscheint.

Stellenmarkt
  1. TUI InfoTec GmbH, Hannover
  2. Phoenix Pharmahandel GmbH & Co KG, Mannheim

Trotz der zweiten Beta-Version von Firefox 1.5 soll bereits die erste Beta im Unterschied zur zweiten Alpha alle Funktionen der neuen Browser-Version aufweisen. Die Beta-Versionen sollen dann auch von Endanwendern auf Herz und Nieren geprüft werden, um mögliche Fehler in der Software bis zum Erscheinen von Firefox 1.5 zu beseitigen.

Üblicherweise orientiert sich der E-Mail-Client Thunderbird an den Planungen von Firefox, so dass womöglich auch für Thunderbird 1.5 eine zweite Beta-Version eingeschoben wird. Bislang findet sich aber noch kein entsprechender Hinweis in der Thunderbird-Roadmap, die zuletzt vor einem Monat verändert wurde.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,95€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-68%) 8,99€
  3. 69,99€

mrm 10. Okt 2005

Hmmm, also wenn ich bei meinem FireFox F6 drücke, lande ich direkt in der Suchleiste...

Nameless 31. Aug 2005

Für was braucht man eine Roadmap, wenn sie ständig geändert wird?

Zeus 29. Aug 2005

Wie ist der Hinweis auf die "DAU-Kompatibilität" zu verstehen? Als Kritik oder Hinweis...

ip (Golem.de) 29. Aug 2005

eben, das ist ja auch die Grundlage für die Meldung.


Folgen Sie uns
       


Cue Roboter - Test

Wir hatten Spaß mit dem frechen Cue.

Cue Roboter - Test Video aufrufen
Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

    •  /