• IT-Karriere:
  • Services:

PR-Branche ist uneins über die Bedeutung von Blogs

Erst 25 Prozent haben sich mit dem Thema beschäftigt

Die PR-Branche ist sich uneins über die Bedeutung von Blogs bzw. Weblogs. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle PR-Trendmonitor von news aktuell und Mummert Communications, in dessen Rahmen Pressesprecher und PR-Agenturen befragt werden. Jeder fünfte Befragte weiß allerdings überhaupt nicht, was ein Weblog ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Etwa die Hälfte der Befragten bei PR-Agenturen ist der Ansicht, dass Weblogs ein wichtiges Thema sind, wobei sich rund 25 Prozent der Befragten schon mit dem Thema auseinander setzen, 25 Prozent dies erst noch tun müssen. Bei den Pressestellen sind die Zahlen ähnlich, hier haben sich aber erst 13 Prozent des Themas angenommen.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Witzenmann GmbH, Pforzheim

Rund ein Viertel hält Weblogs dagegen lediglich für eine Modeerscheinung, etwa 11 Prozent sind der Meinung, Blogs seien eine wichtige Innovation im Internet, die aber für die PR wenig Einsatzmöglichkeiten liefert.

Verschwindend gering ist der Anteil derer, die bereits ein eigenes Weblog führen, 1 Prozent bei den PR-Agenturen und 0,5 bei den Pressestellen.

Insgesamt nahmen im Juli 2.467 Fach- und Führungskräfte aus PR-Agenturen und Pressestellen am PR-Trendmonitor teil.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 52,99€
  2. (-66%) 16,99€
  3. 4,99€

DerWinzer 30. Aug 2005

Hallo Forenposter, ich arbeit mit Blogs und missioniere nicht für oder gegen sie. Du...

Pathfinder 29. Aug 2005

Stimme ich bedenkenlos zu. Der Bild blog ist auch für mich schon seit langem...

JTR 29. Aug 2005

Wie den? Was kann ein Blog, was ein Chat, Forum oder Gästebuch noch nicht konnte? Nix...

dmorgenthaler 29. Aug 2005

Bisher haben es die Werber noch immer verstanden uns Nutzern einer Technik dieselbige mit...


Folgen Sie uns
       


Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test

Wir haben die neuen Airpods von Apple mit den Galaxy Buds von Samsung verglichen. Beim Klang schneiden die Airpods 2 wieder sehr gut ab. Es bleibt der Nachteil, dass Android-Nutzer die Airpods nur eingeschränkt nutzen können. Umgekehrt können iPhone-Nutzer die Galaxy Buds nur mit Beschränkungen verwenden. Die Galaxy Buds haben eine ungewöhnlich lange Akkulaufzeit.

Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test Video aufrufen
VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

    •  /