Abo
  • IT-Karriere:

Festnahmen wegen Mytob und Zotob in der Türkei und Marokko

FBI ermittelt gegen Virenschreiber

Unter Federführung des FBI sind die mutmaßlichen Autoren der als 'Mytob' und 'Zotob' bekannt gewordenen Computerwürmer in Marokko und der Türkei von den lokalen Behörden festgenommen worden.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Hilfe marokkanischer Behörden und des Innenministeriums der Türkei sowie der Unterstützung von Microsoft konnten die mutmaßlichen Urheber der Schädlinge dingfest gemacht werden. Die Verhaftungen erfolgten nach Darstellung des FBI ohne Gegenwehr. In Marokko wurde ein 18-jähriger russsischstämmiger Marokkaner verhaftet, der unter dem Nicknamen "Diabl0" agierte. In der Türkei wurde ein 21-jähriger "Coder" festgenommen.

Stellenmarkt
  1. Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG, Schönaich
  2. HRG Hotels GmbH, Berlin

Wie man den Beschuldigten auf die Schliche gekommen ist, wurde aus ermittlungstaktischen Gründen nicht mitgeteilt. Die Würmer befielen PC-Systeme in vielen prominenten Unternehmen, wie etwa CNN, DaimlerChrysler oder Walt Disney.

Die Antiviren-Hersteller stellen Virensignaturen für ihre Virenscanner zum Download bereit, mit dem sich der Schädling erkennen lässt. Darüber hinaus hat Microsoft Informationen über den Zotob-Wurm und seine Entfernung auf seinen Webseiten veröffentlicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Speedlink Velator Gaming-Tastatur für 9,99€, Deepcool New Ark Gehäuse für 249...
  2. 104,90€
  3. 339,00€ (Bestpreis!)

ercan 29. Aug 2005

"CNN, DaimlerChrysler oder Walt Disney"? Dafür sollte man den Kids einen Orden verleihen. :-)

JTR 29. Aug 2005

Ausser du hast natürlich die richtigen Hausmittel: -Virenbasteln für Dummys Buch -Magix...

anonymer Feigling 29. Aug 2005

Hallo, also ich glaube, das ist unter Windows Benutzern so eine Art Volksport, selbst...


Folgen Sie uns
       


Ancestors - Fazit

Mehre Millionen Jahre in einem Spiel: Dieses mutige Ziel hat sich das Indiegame Ancestors - The Humankind Odyssee gesetzt.

Ancestors - Fazit Video aufrufen
Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


      •  /