Abo
  • IT-Karriere:

SmartSurfer 3.1 - Aktualisierung auch ohne Admin-Rechte

Least-Cost-Router-Software nun mit geprüften Call-by-Call-Providern

Web.de bietet seine für Modem- und ISDN-Nutzer gedachte Least-Cost-Routing-Einwahlsoftware SmartSurfer nun in der neuen Version 3.1 an. Ab dem SmartSurfer 3.1 kann das kostenlose Windows-Tool endlich auch dann die Call-by-Call-Tarife der Provider automatisch aktualisieren, wenn der Nutzer nicht als Administrator am System angemeldet ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Damit die vom SmartSurfer gelisteten Provider-Tarife auch wirklich der Realität entsprechen und nicht irgendwann das böse Erwachen kommt, verspricht Web.de nun, alle Anbieter ab dem SmartSurfer 3.1 auf Seriosität und Gültigkeit ihrer Tarife zu überprüfen. Web.de gibt an, allen Anbietern im SmartSurfer auferlegt zu haben, ihre Tarife mitsamt eines verbindlichen Gültigkeitsdatums zu nennen und sich mit den Bedingungen der SmartSurfer Tarif-Policy einverstanden zu erklären.

Ansonsten hat sich am Funktionsumfang nichts geändert, die Software erlaubt einen einfachen Anbieterwechsel, unterstützt auch Anbieter mit Anmeldepflicht, hilft gegen Dialer und hält die Systemuhr aktuell. Unterstützt werden alle Windows-Versionen von Windows 95 und NT 4.0 bis hin zu Windows XP. Web.de bietet die Software unter www.smartsurfer.web.de kostenlos zum Download an.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-91%) 5,25€
  2. 8,99€
  3. 2,22€

analogspeedy 05. Jul 2006

Tach, mag sein das da eventuell günstigere Tarife drinnen sind, muß aber nicht bedeuten...

analogspeedy 22. Mai 2006

Hallo, sofern sich die alte Installation hartnäckig streubt aktualisiert zu werden...

analogspeedy 22. Mai 2006

Hallo, hört sich danach an, das die Installationsdatei beschädigt ist. Deinstaliere mal...

analogspeedy 22. Mai 2006

Hallo, versuch es mal mit einer manuellen deinstallation. unter c:\programme gibt es den...

Atarius 29. Aug 2005

Moin! Es geht nicht um die Anfragen, sondern darum, die Liste auf dem PC _zu ändern_...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Smart Display im Test

Die ersten Smart Displays mit Google Assistant kommen von Lenovo. Die Geräte sind ordentlich, aber der Google Assistant ist nur unzureichend an den Touchscreen angepasst. Wir zeigen in unserem Testvideo die Probleme, die das bringt.

Lenovo Smart Display im Test Video aufrufen
Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
    IT-Forensikerin
    Beweise sichern im Faradayschen Käfig

    IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
    Eine Reportage von Maja Hoock

    1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
    3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


        •  /