• IT-Karriere:
  • Services:

GamesBasic - Freie Programmiersprache für Spiele

Entwickler bitten um Mithilfe, erste öffentliche Alpha bereits verfügbar

Die neue, freie und objektorientiere Basic-Programmiersprache GamesBasic richtet sich - ähnlich DarkBasic, Blitz und AMOS - an angehende Spiele- und Lernsoftware-Entwickler. Bis jetzt ist zwar nur eine erste öffentliche Alpha (Version 0.6.214) von GamesBasic erschienen, die noch keine 2D/3D-Grafik-Engine besitzt, die Entwickler sehen ihre Programmiersprache aber wegen der fortschrittlichen Strukturierung im Vorteil.

Artikel veröffentlicht am ,

Obwohl es die gewohnten Basic-Befehle gibt, sind sie in GamesBasic, wegen seiner Objektorientierung auch als OO Basic bezeichnet, anders strukturiert und entsprechend anders wird programmiert. Die auch in "flachem" Basic zu entwickelnden Prozeduren und Funktionen werden in GamesBasic Objekten zugeordnet. Externe DLLs sollen sich in Zukunft einbinden lassen.

Stellenmarkt
  1. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  2. Stadtwerke München GmbH, München

GamesBasic soll einen der schnellsten Compiler besitzen und auch größere Projekte in unter einer Sekunde kompilieren. In Zukunft soll dies noch beschleunigt werden, indem nur der wirklich geänderte Code neu kompiliert werden muss. Die erzeugten ausführbaren GamesBasic-Programme sollen nur kompilierte Instruktionen, aber keinen Quellcode enthalten.

Lizenzbedingungen gibt es bis dato nicht, für GamesBasic existieren also im Moment keine Beschränkungen für die Einsatzzwecke. Allerdings weist das GamesBasic-Team darauf hin, dass noch Bugs beseitigt und Funktionen hinzugefügt werden müssen, entsprechend bitten sie auf der offiziellen Projekt-Website um Mithilfe, um GamesBasic zur "führenden Sprache für Spieleentwicklung" zu machen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 399€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Battlefleet Gothic: Armada 2 für 11,99€, Star Trek Bridge Crew für 6,66€, Rage 2 für...
  4. 89,99€

Hypokrates 25. Sep 2005

Dem kann ich leider nur zu 100% zustimmen !!! :( Auch wenn PB eine brauchbare Sprache...

FischersFritz 30. Aug 2005

Also wenn ich mir so die Syntax des "GameBasic" auf den Screenshots ansehe (was...

Kein Kostverächter 29. Aug 2005

Dazu sagt man übrigens "interpretiert", ist irgendwie kürzer und eingängiger als "live...

The Real Bass 29. Aug 2005

Hm, schon mal was von Managed Direkt X gehört? The Real Bass

adba 28. Aug 2005

schade schade ;-) und ich wollte doch meine eigenen blur befehl schreiben und mein...


Folgen Sie uns
       


Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020)

Das Expertbook B9 von Asus ist ein sehr leichtes, leistungsfähiges Business-Notebook. Im ersten Kurztest macht das Gerät einen guten Eindruck.

Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
    Videostreaming
    Was an Prime Video und Netflix nervt

    Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
    Ein IMHO von Ingo Pakalski

    1. Dispatch Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
    2. Videostreaming Netflix integriert Top-10-Listen für Filme und TV-Serien
    3. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

      •  /