Abo
  • IT-Karriere:

Pearl Jam verkauft Live-Konzert-Mitschnitte DRM-frei

Bootleg-Programm startet am 1. September 2005

Die Alternative-Rockband Pearl Jam will ab dem 1. September 2005 Konzertmitschnitte kurz nach dem Ende der Konzerte online verkaufen. Die Stücke werden ausschließlich DRM-frei über die Website www.pearljam.com vertrieben.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Downloads sollen für die meisten der Konzerte in Kanada und den USA kurz nach deren Ende schon online zur Verfügung stehen. Dazu kommen noch Fotos in Form von einer Diashow, so dass man einen Eindruck von der optischen Atmosphäre der Ereignisse bekommen kann.

Stellenmarkt
  1. Kisters AG, Karlsruhe
  2. AWO gemeinnützige Gesellschaft für soziale Einrichtungen und Dienste in Nordhessen mbH, Kassel

Die so genannten "digital bootlegs" sollen aber nicht wie ihre als illegale Mitschnitte bezeichneten Namensvettern in schlechter Qualität daherkommen, sondern professionell abgemixte Werke darstellen.

Die Mitschnitte von Pearl Jam sollen mit 192 KBits codiert werden - in welchem Format, ist nicht mitgeteilt worden. Pro Auftritt sollen sie für 9,99 US-Dollar vertrieben werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)
  2. 88€
  3. 579€

ME 26. Aug 2005

Hammerseite! So gehört sich das. Und grade bei den Ärzten ist es einfach was völlig...

Jamhead 26. Aug 2005

Die Sache mit den mp3s ist auch für Pearl Jam nicht neu. Zur 2003er Tour gab es das selbe...

Siegtester 26. Aug 2005

Klar war ich schon bei einem Konzert von den Jungs. Aber nicht in Roskilde, wo es ein...

Du 26. Aug 2005

Die meinen ja nur, dass es professionell aufgenommen wird...

quote 26. Aug 2005

[...] [...] jupp ein weiterer vorteil ist, dass einige bands bei livekonzerten eine neue...


Folgen Sie uns
       


Cowboy Pedelec ausprobiert

Sportlich und minimalistisch - das Cowboy Pedelec ist jetzt auch in Deutschland verfügbar.

Cowboy Pedelec ausprobiert Video aufrufen
Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

      •  /