Abo
  • IT-Karriere:

2D-Bibliothek cairo 1.0 erschienen

GTK+ 2.8 und Gecko 1.9 sollen cairo für beschleunigte Ausgabe nutzen

Das vektorbasierte Rendering-API cairo ist jetzt in der Version 1.0 erschienen. Die Bibliothek erlaubt eine einheitlich Ausgabe von beschleunigter 2D-Grafik auf verschiedenen Plattformen, von X Window und Windows bis hin zu PDF und PostScript. Die Version 1.0 markiert aus Sicht der Entwickler den Beginn einer vielversprechenden Entwicklung.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei cairo handelt es sich um eine 2D-Grafik-Bibliothek, die verschiedene Ausgabegeräte unterstützt. In der Version 1.0 sind dies offiziell "xlib", "image" und "win32", also die Ausgabe auf dem X Window System, unter Windows und in einem Grafik-Puffer. Alle anderen Ausgabemethoden gelten noch als experimentell, was bedeutet, dass auch die APIs nicht unbedingt unveränderlich sind. Auch werden diese experimentellen Backends nicht automatisch kompiliert, können aber explizit erzeugt werden. Zu diesen experimentellen Backends zählen OpenGL, Quartz, XCB, PostScript und PDF.

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg
  2. Hessisches Ministerium der Finanzen, Frankfurt am Main

Cairo soll auf allen unterstützten Wegen eine einheitliche Ausgabe liefern, aber soweit möglich Hardwarebeschleunigung nutzen, beispielsweise durch die X Render Extension. Dabei bietet cairo ein API, das sich an den Zeichenoperationen von PostScript und PDF orientiert, wobei unter anderem Linien und das Ausfüllen von Flächen, Rechtecke, Bézier-Kurven, Splines, Transformationen und Kompositionen sowie Text mit Kantenglättung unterstützt werden.

Die Software wird unter der LGPL, der GNU Lesser General Public License (LGPL) und Mozilla Public License (MPL) angeboten. Details finden sich unter cairographics.org, dort kann auch die aktuelle Version heruntergeladen werden.

Die Entwickler betonen, dass die Version 1.0 von cairo den Anfang einer Entwicklung markiert, nicht deren Ende. Auch wenn in cairo 1.0 Monate und Jahre an Arbeit vieler Entwickler stecken, sei wichtig, was noch kommt. Alle künftigen Versionen der Reihe 1.x.y sollen quelltext- und binärkompatibel zu cairo 1.0.0 sein.

Unter anderem GTK+ 2.8 wird cairo nutzen und auch die nächste Generation der HTML-Rendering-Engine des Mozilla-Projekts Gecko soll von cairo Gebrauch machen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Fire-Reiher 27. Aug 2005

Wie man http://cairographics.org/bindings entnehmen kann, ist eine vernünftige C...

sindbad 26. Aug 2005

oder halt mit lynx, was zudem noch style hat :-)


Folgen Sie uns
       


Sega Dreamcast (1999) - Golem retro

Am 9.9.1999 startete Segas letzte Konsole in ein kurzes, aber erfülltes Spieleleben.

Sega Dreamcast (1999) - Golem retro Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

    •  /