Abo
  • IT-Karriere:

VIVA macht jetzt selbst Mobilfunk

Mobilfunkmarke von VIVA geht mit Hilfe von E-Plus im Herbst an den Start

Der Fernsehsender VIVA startet im Herbst 2005 über seinen Partner E-Plus eine eigene Mobilfunkmarke. Eine entsprechende strategische Kooperation kündigten die Partner an, um Jugendliche gezielt mit speziell auf diese Zielgruppe zugeschnittenen Angeboten anzusprechen.

Artikel veröffentlicht am ,

So planen VIVA und E-Plus unter anderem einen einfachen Tarif für Sprachtelefonie und SMS. Zudem sollen die Handys der VIVA-Nutzer künftig ein entsprechendes Logo im Display tragen.

Stellenmarkt
  1. spiritdev Softwareentwicklung GmbH, Erlangen
  2. UDG United Digital Group, Ludwigsburg, Herrenberg, Hamburg, Karlsruhe, Mainz

Der belgische Mobilfunkanbieter Base, der wie E-Plus ein Tochterunternehmen von Royal KPN ist, arbeitet in Belgien sehr erfolgreich mit dem MTV Networks Sender "TMF" zusammen. Auch VIVA gehört zu MTV Networks.

In Deutschland ist E-Plus der exklusive Kooperationspartner von VIVA, der sich mit dem Schritt ins Mobilfunkgeschäft einen neuen Geschäftszweig eröffnen will. Das Angebot wird über das E-Plus-Netz abgewickelt und E-Plus übernimmt auch die Rechnungsstellung und den Kundenservice.

Details zum Angebot wird VIVA kurz vor dem Marktstart bekannt geben.

Bereits vor rund zwei Wochen berichtete das Fachmagazin W&V über neue Werbepläne von MTV Networks. So sollen die oft als nervig empfundenen Klingelton-Werbespots zunächst aus dem Nachmittags- und Abendprogramm von MTV verschwinden und durch exklusive Werbeinseln von Markenherstellern ersetzt werden. Ausreichende Akzeptanz der Werbewirtschaft vorausgesetzt könnte auch VIVA 2006 langsam von bekloppten Fröschen und nervigen Küken befreit werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. 4,99€
  3. (-75%) 9,99€
  4. (-10%) 35,99€

Timo 06. Nov 2005

Wenn diese schei Klingeltonwerbung abgeschaft wird, dann schalte ich auch mal wieder bei...

Martin tzk 27. Aug 2005

Wenn sich hier noch jemand für Zwobot interessiert, dann schaut mal bei www.zwobotsgeist...

MaxMustermann 25. Aug 2005

MTV hat angekündigt, ab Oktober keine Klingeltonwerbung mehr zwischen 16 und 24 Uhr zu...

Samwersonite 24. Aug 2005

der Furzrap war ja wohl von von BobMobile, nicht von Jamba... die haben es höchstens...

fischkuchen 24. Aug 2005

Kann man dann wieder einen "Musiksender" anschalten? ;)


Folgen Sie uns
       


Cinebench R20 auf Threadripper 2950X ausprobiert

Cinebench R20 soll mit bis zu 256 Threads umgehen können.

Cinebench R20 auf Threadripper 2950X ausprobiert Video aufrufen
TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

    •  /