• IT-Karriere:
  • Services:

IDF: Cisco und Intel wollen WLANs verbessern

Mehr Sicherheit und Qualität für drahtlose Netzwerke

Intel und Cisco wollen die Zuverlässigkeit und Qualität drahtloser Netzwerke erhöhen. Spezielle Funktionen sollen die WLAN-Versorgung und die Qualität von Sprachübertragungen vom Notebook aus verbessern.

Artikel veröffentlicht am ,

Dazu haben Cisco und Intel eine Reihe neuer Funktionen entwickelt, die unter dem Begriff "Business Class Wireless Suite" zusammengefasst werden. Sie beinhaltet eine Technik namens "Optimal Access Point", mit deren Hilfe Clients den Access Point finden sollen. Per Quality of Service (QoS) soll zudem die Audioqualität von VoIP verbessert und so eine zuverlässige Sprachkommunikation über Laptops ermöglicht werden.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn
  2. Verlag C.H.BECK, München Schwabing

Die Funktionen der Business Class Wireless Suite sollen im ersten Quartal 2006 über Cisco und Intel erhältlich sein und richten sich an Unternehmen, die Ciscos Unified-Wireless-Architektur in Kombination mit Intels Centrino-Plattform einsetzen.

Darüber hinaus will Intel dem Network-Admission-Control-(NAC-)Programm beitreten. Das von Cisco geführte Industriebündnis will Kunden helfen, Sicherheitsprobleme zu erkennen, sie zu bekämpfen und Vorsorge zu treffen. Cisco wird im Gegenzug dem Intel-Active-Management-Technology-(AMT-)Programm beitreten, das Teil von Intels "Digital Office Initiative" ist und die Verwaltung von PCs im Unternehmen vereinfachen soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

wizkid 25. Aug 2005

kaum etwas ist heutzutage ein problem, die frage ist aber, wie man das feature...


Folgen Sie uns
       


Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

    •  /