• IT-Karriere:
  • Services:

Canons Kleinste mit 2,4fach-Zoom und Orientierungssensor

Canon Digital Ixus i zoom löst Ixus i und Ixus i5 ab

Die kleinste Kamera aus Canons Ixus-Reihe, die Ixus i, gibt es jetzt mit einem optischen 2,4fach-Zoom-Objektiv. Die Vorgänger des Gerätes, die Canon selbst als Lifestyle-Kameras tituliert, hatten noch Festbrennweitenoptiken verbaut. Die Lichtstärke reicht von F3,2 bis F5,4. Die Ixus i und Ixus i5 werden damit von der Canon Digital Ixus i zoom abgelöst.

Artikel veröffentlicht am ,

Das neue Zoom liefert einen Brennweitenbereich von 38 bis 90 mm (äquivalent Kleinbildformat). Die Kamera selbst arbeitet mit einem 5-Megapixel-Sensor und verfügt auf der Rückseite nun über ein leicht vergrößertes Display mit 1,8-Zoll-Diagonale.

Canon Digital Ixus i zoom
Canon Digital Ixus i zoom
Inhalt:
  1. Canons Kleinste mit 2,4fach-Zoom und Orientierungssensor
  2. Canons Kleinste mit 2,4fach-Zoom und Orientierungssensor

Die Kamera ist mit einem 9-Punkt-Autofokus ausgestattet und bietet Verschlussgeschwindigkeiten von 15 bis zu 1/1600 Sekunde. Den Weißabgleich übernimmt die Kamera-Elektronik automatisch oder der Anwender, indem er eine typische Lichtsituation einstellt oder den Weißpunkt selbst bestimmt. Die Digital Ixus i zoom bietet mehrere Aufnahmemodi und Motivprogramme, einschließlich eines Unterwasserprogramms.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Canons Kleinste mit 2,4fach-Zoom und Orientierungssensor 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 76,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Total War Promo: Warhammer 2 für 16,99€, Three Kingdoms für 37,99€, Attila für 11...
  3. 72,90€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. NZXT gläsernes Tower-Gehäuse für 99,90€, Lenovo Thinkpad T440, generalüberholt...

heise-drolli 25. Aug 2005

1. 2 Schalter = 10 cent 2. Etwas sinnvolles für 10 Cent in ein Consumerprodukt...


Folgen Sie uns
       


Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen

Mit 864 Einzelteilen und rund 90 Minuten Bauzeit ist die Lego-ISS bei Weitem nicht so komplex wie ihr Vorbild.

Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Dispatch Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
  2. Videostreaming Netflix integriert Top-10-Listen für Filme und TV-Serien
  3. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

    •  /