• IT-Karriere:
  • Services:

Pentax Optio S60: 6-Megapixel-Kompaktkamera im Alu-Gewand

Verwendung von herkömmlichen AA-Batterien möglich

Mit der Pentax Optio S60 stellt Pentax ein kompaktes Kameramodell mit einem 6-Megapixel-Sensor vor, woraus Bildgrößen von 2.816 x 2.112 Pixeln resultieren. Das 3fach-Zoom-Objektiv deckt einen Brennweitenbereich von 35,6 bis 106 mm (im KB-Format) mit recht guten Anfangsblendenöffnungen von F2,6 bis F4,8 ab.

Artikel veröffentlicht am ,

Pentax Optio S60
Pentax Optio S60
Die S60 verfügt über ein 2,5-Zoll-Display mit einer Auflösung von 115.000 Pixeln. Neben der Bildkontrolle, die viele Fotografen nicht mehr über die Sucher, sondern direkt über die Displays vornehmen, kann man auch die Hilfe aufrufen, die laut Pentax die Funktionen so gut erklärt, dass das Lesen der Bedienungsanleitung überflüssig wird. Netterweise hat Pentax aber dennoch eine Anleitung beigelegt.

Inhalt:
  1. Pentax Optio S60: 6-Megapixel-Kompaktkamera im Alu-Gewand
  2. Pentax Optio S60: 6-Megapixel-Kompaktkamera im Alu-Gewand

Die Belichtungsmessung ist umschaltbar zwischen Mehrfeld-, mittenbetonter und Spotmessung. Die Kamera selbst bietet eine Programmautomatik und zehn Motivprogramme unter anderem für Blumen, Portraits, Strand & Schnee, Sonnenuntergang, Museum, Text, Lebensmittel, Landschaft, Nachtaufnahme und verfügt außerdem über einige Digitalfilter.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Pentax Optio S60: 6-Megapixel-Kompaktkamera im Alu-Gewand 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€ (Vergleichspreis 334,99€ inkl. Versand)
  2. (u. a. Logitech G703 Hero Lightspeed für 59€ und Logitech G512 Lightsync + G502 Hero SE + G332...
  3. 169€ (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 194,99€)
  4. 169€ (Bestpreis mit Media Markt. Vergleichspreis 194,99€)

Folgen Sie uns
       


Warcraft 3 Classic und Warcraft 3 Reforged im Vergleich

Classic vs Reforged: Im Video vergleicht Golem.de die Grafik der ursprünglichen Fassung von Warcraft 3 mit der von Blizzard erstellten Neuauflage.

Warcraft 3 Classic und Warcraft 3 Reforged im Vergleich Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

    •  /