Abo
  • Services:

IDF: Neuer Intel-Konzept-PC sperrt Käfer und Staub aus (Upd)

PC soll auch mit schwankender Stromversorgung klarkommen

AMD hat es vorgemacht und auch Intel stellte nun einen robusten PC für Länder mit anspruchsvollem Klima vor. Ein drahtloser Internetzugang soll damit auch zwischen "Staub und Käfern" möglich sein, ohne dass die Technik leidet.

Artikel veröffentlicht am ,

Community PC
Community PC
Intels "Community Computer", der auf dem IDF Fall 2005 gezeigt wird, soll auch abgelegenen Dörfern und Siedlungen zu einem Internetzugang verhelfen. Steht kein oder nur unregelmäßig Strom aus der Steckdose zur Verfügung, soll auch eine Autobatterie ausreichen, um das Gerät mehrere Stunden anzutreiben.

Stellenmarkt
  1. Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, Köln
  2. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Zudem verfügt das Gerät über einen speziellen Bildschirm und Filter, um zu verhindern, dass Staub und Insekten in das Gerät eindringen. Beim Design wurde darauf geachtet, dass der Computer auch unter hohen Temperaturen von mehr als 38 Grad Celsius funktioniert.

Laut Intel-CEO Paul Otellini glaubt man beim Halbleiter-Riesen nicht daran, "dass die Zukunftsmärkte sich mit der Technologie von gestern zufrieden geben." Es sei nicht sinnvoll, internetfähige PCs in Dörfer zu stellen, in denen es nicht einmal einen Telefonanschluss gebe. Daher sei WiMax hier das Mittel der Wahl zur Anbindung ans Netz.

In einem eingespielten Video zeigte Intel, wie ein indisches Dorf über einen als "Kiosk" betrieben PC, der nur von einer Person bedient wurde, seine Behördengänge erledigt. Die Einwohner gehen zu diesem Kiosk, sagen dem Betreiber, welche Dokumente (etwa einen Reisepass) sie benötigen und dieser wickelt dann per WiMax und Internet das Amtsgeschäft ab. Bisher waren dafür zeitraubende und teure Reisen in die nächste Bezirkshauptstadt nötig. Über diese Einsparungen rechne sich der Rechner sehr schnell für das gesamte Dorf.

Während aber AMD versucht, Billig-PCs für die Dritte Welt mit lokalen Partnern zu vermarkten, handelt es sich bei Intels "Community Computer" derzeit nur um eine Konzeptstudie. Ob und wann diese in Form von kommerziellen Produkten auf den Markt kommen wird, verriet Intel nicht. Hersteller, die das Konzept eventuell umsetzen wollen, wurden also noch nicht genannt. [von Jens Ihlenfeld und Nico Ernst]



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G910 + G402 für 99€ und ASUS Dual Radeon RX 580 OC + SanDisk SSD Plus 240 GB...
  2. (aktuell u. a. Corsair CX750 für 64,90€ + Versand)
  3. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  4. 229,99€

Thor 24. Aug 2005

Nicht? Also ich fands einen der besseren Trollversuche. Und auch recht originell.

MM 24. Aug 2005

Hast du schon einmal auf dein Netzteilgehäuse (z.b 300W) geschaut?? Da hat auf einmal...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi Thermal angesehen

Die Anafi Thermal kann dank Wärmebildsensor Temperaturdaten von -10 bis 400° Celsius messen.

Parrot Anafi Thermal angesehen Video aufrufen
Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

    •  /