IDF: Neuer Intel-Konzept-PC sperrt Käfer und Staub aus (Upd)

PC soll auch mit schwankender Stromversorgung klarkommen

AMD hat es vorgemacht und auch Intel stellte nun einen robusten PC für Länder mit anspruchsvollem Klima vor. Ein drahtloser Internetzugang soll damit auch zwischen "Staub und Käfern" möglich sein, ohne dass die Technik leidet.

Artikel veröffentlicht am ,

Community PC
Community PC
Intels "Community Computer", der auf dem IDF Fall 2005 gezeigt wird, soll auch abgelegenen Dörfern und Siedlungen zu einem Internetzugang verhelfen. Steht kein oder nur unregelmäßig Strom aus der Steckdose zur Verfügung, soll auch eine Autobatterie ausreichen, um das Gerät mehrere Stunden anzutreiben.

Stellenmarkt
  1. Junior Project Manager (m/w/d) IT
    SCHOTT AG, Mainz
  2. IT-Netzwerkadministrator (m/w/d)
    DRK Landesverband Rheinland-Pfalz e.V., Mainz
Detailsuche

Zudem verfügt das Gerät über einen speziellen Bildschirm und Filter, um zu verhindern, dass Staub und Insekten in das Gerät eindringen. Beim Design wurde darauf geachtet, dass der Computer auch unter hohen Temperaturen von mehr als 38 Grad Celsius funktioniert.

Laut Intel-CEO Paul Otellini glaubt man beim Halbleiter-Riesen nicht daran, "dass die Zukunftsmärkte sich mit der Technologie von gestern zufrieden geben." Es sei nicht sinnvoll, internetfähige PCs in Dörfer zu stellen, in denen es nicht einmal einen Telefonanschluss gebe. Daher sei WiMax hier das Mittel der Wahl zur Anbindung ans Netz.

In einem eingespielten Video zeigte Intel, wie ein indisches Dorf über einen als "Kiosk" betrieben PC, der nur von einer Person bedient wurde, seine Behördengänge erledigt. Die Einwohner gehen zu diesem Kiosk, sagen dem Betreiber, welche Dokumente (etwa einen Reisepass) sie benötigen und dieser wickelt dann per WiMax und Internet das Amtsgeschäft ab. Bisher waren dafür zeitraubende und teure Reisen in die nächste Bezirkshauptstadt nötig. Über diese Einsparungen rechne sich der Rechner sehr schnell für das gesamte Dorf.

Während aber AMD versucht, Billig-PCs für die Dritte Welt mit lokalen Partnern zu vermarkten, handelt es sich bei Intels "Community Computer" derzeit nur um eine Konzeptstudie. Ob und wann diese in Form von kommerziellen Produkten auf den Markt kommen wird, verriet Intel nicht. Hersteller, die das Konzept eventuell umsetzen wollen, wurden also noch nicht genannt. [von Jens Ihlenfeld und Nico Ernst]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Thor 24. Aug 2005

Nicht? Also ich fands einen der besseren Trollversuche. Und auch recht originell.

MM 24. Aug 2005

Hast du schon einmal auf dein Netzteilgehäuse (z.b 300W) geschaut?? Da hat auf einmal...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Artikel
  1. Wochenrückblick: Moderne Lösungen
    Wochenrückblick
    Moderne Lösungen

    Golem.de-Wochenrückblick Eine Anzeige gegen einen Programmierer und eine neue Switch: die Woche im Video.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. NFTs: Valve verbannt Blockchain-Spiele und NFTs auf Steam
    NFTs
    Valve verbannt Blockchain-Spiele und NFTs auf Steam

    Nach einer Regeländerung sind Blockchain-Spiele nicht mehr auf Steam erlaubt. Konkurrent Epic will dies aber offenbar erlauben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /