Abo
  • IT-Karriere:

UMTS-Handy mit 3,2-Megapixel-Kamera und Autofokus

Sharp 903 mit Kamera samt optischem Zoom, miniSD-Steckplatz und Bluetooth

Mit dem Sharp 903 bringt Vodafone in Deutschland ein UMTS-Handy exklusiv auf den Markt, das über eine Digitalkamera mit einer Auflösung von 3,2 Megapixeln verfügt und zudem neben dem üblichen Digitalzoom auch über ein optisches Zoom sowie einen Autofokus verfügt. Zudem gehören Bluetooth und ein MP3-Player samt Steckplatz für miniSD-Speicherkarten zum Leistungsumfang.

Artikel veröffentlicht am ,

Sharp 903
Sharp 903
Die im Sharp 903 steckende 3,2-Megapixel-Digitalkamera nimmt Fotos in einer Auflösung von maximal 2.048 x 1.536 Pixeln auf und ist mit einem optischen 2fach- und einem digitalen 24fach-Zoom ausgestattet. Für scharfe Bilder soll der eingebaute Autofokus sorgen, in dunkler Umgebung hilft ein Fotolicht. Eine zweite Kamera kommt bei Videokonferenzen zum Einsatz, worüber sich Videoclips mit einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln aufnehmen lassen.

Stellenmarkt
  1. GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH, München
  2. BWI GmbH, Bonn, Köln, Wilhelmshaven, Potsdam-Schwielowsee

Die Bilder zeigt das 2,4-Zoll-TFT-Display bei einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln mit maximal 262.144 Farben. Zusätzlich zu den UMTS-Funktionen agiert das Handy in den GSM-Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt GPRS. An Schnittstellen stehen Bluetooth, Infrarot und USB zur Verfügung.

Sharp 903
Sharp 903
Für Fotos, Videoclips, MP3-Dateien und andere Daten steht ein interner Speicher von 20,3 MByte zur Verfügung, der mit Hilfe von miniSD-Karten aufgerüstet werden kann. Eine 64-MByte-Karte liegt dem 108 x 50 x 28,5 mm messenden Gerät bereits bei, es sind Karten bis 1 GByte Kapazität möglich. Der im Taschentelefon eingebaute Musik-Player spielt die Formate MP3, AAC, AAC+ und AAC+E ab.

Zu den weiteren Leistungsdaten zählen ein Radio, Sprachanwahl, ein E-Mail-Client, ein Kalender und eine Weltzeituhr. Auf eine sonst übliche eingebaute Freisprecheinrichtung muss man beim Sharp 903 verzichten. Das 140 Gramm wiegende Mobiltelefon liefert im GSM-Betrieb eine Sprechzeit von 6 Stunden, die sich bei UMTS-Nutzung drastisch auf 2,5 Stunden reduziert. Im Bereitschaftsmodus gibt Vodafone eine Akkulaufzeit von rund 10 Tagen an.

Das UMTS-Handy Sharp 903 kann ab sofort über Vodafones Online-Shop vorbestellt werden, es soll dann voraussichtlich Anfang September 2005 in den Handel kommen und ohne Mobilfunkvertrag 799,50 Euro kosten. Bei Abschluss eines Vertrages verringert sich der Gerätepreis entsprechend.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 4,99€
  3. 3,74€
  4. (-77%) 11,50€

Akiba 25. Aug 2005

Was meinst Du mit "exklusiv von Vodafone aus Japan importiert"?? In Japan gibt es keine...

Akiba 23. Aug 2005

Bist Du sicher, dass Du ein Vodafone 901 hattest?? Ich glaube eher, dass Du ein NTT...

aragosta 23. Aug 2005

Also, ich besitze seit ein paar Tagen das D750 und bin mit der Kombination Kamera/Handy...


Folgen Sie uns
       


Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay)

Die Helden kämpfen automatisch, trotzdem sind Dota Unerlords und League of Legends: TeamfightTactics richtig spannende Games - die Golem.de im Video ausprobiert hat.

Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay) Video aufrufen
Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    •  /