• IT-Karriere:
  • Services:

Canon Pixma iP5200R: Neuer Tintenstrahler mit WLAN

Ersatz für Canons iP3000, iP4000, iP5000 und iP4000R

Canon ersetzt mit den Modellen Pixma iP4200, iP5200 und iP5200R seine Fotodrucker-Reihen iP3000, iP4000, iP5000 und iP4000R. Die neuen Tintenstrahler arbeiten nun mit dem ChromaLife100-Tintensystem und erreichen nach Angaben des Herstellers Auflösungen von hochgerechnet bis zu 9.600 x 2.400 dpi.

Artikel veröffentlicht am ,

Allen Geräten ist gemein, dass sie mit einem 5-Tinten-System mit Einzeltanks für jede Farbe ausgestattet sind. Canon bezeichnet die Gerätefamilie denn auch als wirtschaftliche Fotodrucker.

Canon Pixma iP4200
Canon Pixma iP4200
Stellenmarkt
  1. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin
  2. Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co. KG, Schorndorf, Schorndorf

Der Pixma iP4200 druckt eine 10 x 15 Zentimeter große Postkarte im Standardmodus für Fotoqualität in rund 51 Sekunden aus, während die fast baugleichen Geräte iP5200 und iP5200R - Letzterer mit WLAN - das in rund 36 Sekunden schaffen sollen.

Mit zwei Papierzuführungen, einer integrierten Duplexeinheit und der Möglichkeit zum Bedrucken von CDs und DVDs mit geeigneter Oberflächenbeschaffenheit sollen die Geräte auch anspruchsvolleren Nutzern entgegenkommen.

Canon Pixma iP5200
Canon Pixma iP5200

Alle Geräte verfügen über eine USB-2.0-Schnittstelle, die PictBridge-kompatibel ist und so den Fotodirektdruck auch ohne PC ermöglicht, sofern die Kamera oder das Foto-Handy diesen herstellerübergreifenden Standard unterstützen.

Während der Pixma iP4200 für 129,- Euro schon im September 2005 erscheinen soll, werden die Modelle Pixma iP5200 (179,- Euro) und Pixma iP5200R (229,- Euro) erst im Oktober erwartet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,60€
  2. (-83%) 6,99€
  3. gratis (bis 02. April, 17 Uhr)

Ratschlag 16. Sep 2005

Dafür bezahlst du bei HP über 50Euro für eine Farbpatrone und nochmal 30Euro für die...

Häää? 24. Aug 2005

Ich glaube nicht, dass der Drucker Adhoc unterstützt, zumindest tut dies der Canon Pixma...

gwak 23. Aug 2005

Dafür kann man auf der schwarzen Oberfläche des IP5000 prima den Staub sehen.

Gonzo 23. Aug 2005

Kabellose Print-Sever gibs ja auch schon. Einfach hinten ran an den Drucker...

Karl van Wock 23. Aug 2005

...und tagsdarauf kommen neue Ankündigungen raus. Irgendwie fühl ich mich mal wiedermal...


Folgen Sie uns
       


Asus-Gaming-Monitor mit 43 Zoll Diagonale - Test

Zwar ist der PG43UQ mit seinen 43 Zoll noch immer ziemlich riesig, er passt aber zumindest noch gut auf den Schreibtisch. Und dort überrascht der Asus-Monitor mit einer guten Farbdarstellung und hoher Helligkeit.

Asus-Gaming-Monitor mit 43 Zoll Diagonale - Test Video aufrufen
Half-Life Alyx im Test: Der erste und vielleicht letzte VR-Blockbuster
Half-Life Alyx im Test
Der erste und vielleicht letzte VR-Blockbuster

Im zweiten Half-Life war sie eine Nebenfigur, nun ist sie die Heldin: Valve schickt Spieler als Alyx ins virtuelle City 17 - toll gemacht, aber wohl ein Verkaufsflop.
Von Peter Steinlechner

  1. Actionspiel Valve rechnet mit Nicht-VR-Mod von Half-Life Alyx
  2. Half-Life Alyx angespielt Sprung für Sprung durch City 17
  3. Valve Durch Half-Life Alyx geht's laufend oder per Teleport

IT-Chefs aus Indien: Mehr als nur ein Klischee
IT-Chefs aus Indien
Mehr als nur ein Klischee

In den Vorstandsetagen großer Tech-Unternehmen sind Inder allgegenwärtig. Der Stereotyp des IT-Experten aus Südasien prägt die US-Popkultur. Doch hinter dem Erfolg indischstämmiger Digitalunternehmer steckt viel mehr.
Ein Bericht von Jörg Wimalasena

  1. Container, DevOps, Agilität Runter von der Insel!
  2. Generationenübergreifend arbeiten Bloß nicht streiten
  3. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!

Raumfahrt: Zombie-Satellit von 1967 sendet wieder
Raumfahrt
Zombie-Satellit von 1967 sendet wieder

Golem.de geht auf Zeitreise, nachdem der Satellit LES-5 aus den Zeiten des Vietnamkriegs wieder Funksignale aus dem All sendet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Internetnutzung Russische Rakete bringt 34 Oneweb-Satelliten ins All
  2. SpaceMobile Vodafone investiert in Satellitennetz für LTE und 5G
  3. Vernetzes Fahren Autokonzern Geely baut Satelliten für eigene Konstellation

    •  /