• IT-Karriere:
  • Services:

19 Zoll: Belinea-Display mit 8 ms Reaktionszeit

Belinea 101920 mit Kontrastverhältnis von 1000:1

Mit dem Belinea 101920 stellt Maxdata ein neues 19-Zoll-Display mit einer niedrigen Reaktionszeit vor. Gleichzeitig wurde das schon bekannte Belinea 101911 durch ein neues Panel technisch aufgewertet.

Artikel veröffentlicht am ,

Belinea 101920
Belinea 101920
Beiden Displays ist die Auflösung von 1.280 x 1.024 Pixeln und das Multi-Domain-Vertical-Alignment-Panel gemein, wobei der Belinea 101920 eine Reaktionszeit von 8 Millisekunden und der 101911 eine Reaktionszeit von 20 Millisekunden für den Grauwechsel benötigt. Beim Belinea 101920 liegt die Helligkeit bei 250 Candela pro Quadratmeter und das Kontrastverhältnis bei 1000:1, während man sich beim 101911 mit 800:1 und ebenfalls 250 Candela pro Quadratmeter zufrieden geben muss.

Stellenmarkt
  1. EDAG Engineering GmbH, Mönsheim
  2. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Stuttgart

Die Betrachtungswinkel beider Displays liegen in beiden Hauptrichtungen bei 170 Grad, wobei der Belinea 101920 außerdem um 90 Grad drehbar (Pivot-Funktion) ist. Außerdem lassen sich die Displays in der Höhe verstellen. Sowohl der Belinea 101920 als auch der Belinea 101911 sind außer mit einem VGA- auch mit einem DVI-Anschluss versehen.

Der langsamere Belinea 101911 soll ab September 2005 für 365,- Euro, der Belinea 101920 ab August 2005 für 455,- Euro im Handel erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 52,99€
  2. 2,49€
  3. 20,49€
  4. (-74%) 15,50€

Andreas F 30. Aug 2005

Die Vergleiche der Reaktionszeiten (20ms Vs. 8 ms) sind vollkommener Blödsinn!!! Beide...

PT2066.7 22. Aug 2005

Habe mir mal privat im Sommer 1997 einen 15 Zöller von denen gekauft. Das Ding hatte die...

FIAE 22. Aug 2005

ebay :D


Folgen Sie uns
       


Apple TV Plus ausprobiert

Wir haben uns Apple TV+ auf einem Apple TV angeschaut. Apples eigener Abostreamingdienst lässt viele Komfortfunktionen vermissen.

Apple TV Plus ausprobiert Video aufrufen
Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

    •  /