• IT-Karriere:
  • Services:

Googles Desktop-Suche erhält Sidebar

Sidebar vereint zahlreiche Informationen an einer Stelle

Von der Windows-Desktop-Suche Google Desktop Search wurde eine neue Version veröffentlicht, die vorerst nur als Beta-Version zur Verfügung steht und nun mit einer Sidebar ausgestattet ist, die einen Infobereich links oder rechts auf dem Bildschirmbereich anzeigt. Die Sidebar informiert etwa über neue Nachrichten, aktuelle Aktienkurse, frisch eingetroffene E-Mails oder gibt einen Wetterausblick und kann noch einiges mehr.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Die Sidebar in Googles Desktop-Suche soll sowohl häufig benötigte Informationen bereitstellen als auch auch bei der Organisation von Daten helfen. So verwaltet die Sidebar etwa auch kurze Notizen und verknüpft bei Bedarf Fotos aus dem Internet und dem lokalen PC zu einer Diashow. Die Sidebar bietet darüber hinaus einen RSS-Reader, um sich so über Neuigkeiten zu informieren, bindet Wetterberichte aus den USA ein und zeigt Aktienkurse sowie eingegangene E-Mails.

Stellenmarkt
  1. GKV-Spitzenverband, Berlin
  2. Medion AG, Essen

Screenshot #2
Screenshot #2
Einige der Panels verfügen über eine zuschaltbare Benachrichtigungsfunktion, so dass bei Änderungen ein Infofenster erscheint. Die einzelnen Panels in der Sidebar können minimiert werden, so dass die Inhalte erst nach einem Klick erscheinen und ansonsten verborgen bleiben. Ferner kann die Sortierung der einzelnen Panels nach Belieben per Drag-and-Drop verändert werden und auch die Höhe eines Panels kann man mit der Maus modifizieren.

Screenshot #3
Screenshot #3
Google stellt bereits einige weitere Erweiterungs-Panels für die Sidebar zum Download bereit, um etwa eine Uhranzeige oder Systeminformationen zum eigenen PC zu erhalten. Zudem lässt sich darüber die Musik-Software iTunes steuern oder man kann Aufgaben einbinden. Programmierer sind dazu aufgerufen, eigene Panels zu schreiben und diese Nutzern von Google Desktop Search anzubieten, wie man es bereits bei den Plug-Ins für die Desktop-Suchfunktionen kennt.

Screenshot #4
Screenshot #4
Die wesentlichen Funktionen von Google Desktop Search blieben ansonsten unverändert und liefern den Leistungsumfang, den die Vorversion abdeckt. Der Index von Google Desktop Search lässt sich auf Wunsch verschlüsselt ablegen, so dass fremde Nutzer darauf nicht ohne weiteres zugreifen können.

Die Version 2 von Google Desktop Search steht ab sofort als Beta-Ausführung für Windows 2000 und XP in englischer Sprache zum Download bereit. Nach Angaben der New York Times will Google in dieser Woche zudem ein "Kommunikationswerkzeug" auf den Markt bringen. Auch wenn noch keine weiteren Details dazu vorliegen, wird vermutet, dass Google einen Instant-Messaging-Dienst starten wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 279,99€ (Bestpreis)
  2. 189,99€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)

http... 02. Mär 2007

Selten sowas dämliches gehört -.- Ich benutze Linux und nur Open Source Programme und...

newbie 22. Aug 2005

alter Hut - sowas gibt es schon lange schöner mit vielen Plugins,incl. google suche...

woffo 22. Aug 2005

Siehe bei Desktopsidebar.com , diese ist schöner mit vielen plugins. Gibt es als freeware...

Grübler 22. Aug 2005

Tja, der Trend geht zum Zweitmonitor, respektive Dual Monitoring. Da hat man Platz...


Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion - Raytracing im Vergleich

Wir zeigen die Auswirkungen von Raytracing-Spiegelungen im integrierten Benchmark von Watch Dogs Legion. Dort wie im Spiel reflektieren Wasserfläche, etwa Pfützen, sowie Glas und Metall - also Fenster oder Fahrzeuge - die Umgebung dynamisch in Echtzeit.

Watch Dogs Legion - Raytracing im Vergleich Video aufrufen
Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
Donald Trump
Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
  2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
  3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

Neue Fire-TV-Oberfläche im Test: Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden
Neue Fire-TV-Oberfläche im Test
Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden

Eigentlich wollte Amazon die Oberfläche von Fire-TV-Geräten verbessern - das ist gründlich misslungen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Media Markt und Saturn Erster Smart-TV der Ok-Eigenmarke mit Fire-TV-Oberfläche
  2. Amazon Fire TV Cube wechselt TV-Programm auf Zuruf

    •  /