• IT-Karriere:
  • Services:

BenQ Joybook R53: Business-Notebook mit schnellem Display

Breitbild-Display und ATI X600

Mit dem Joybook R53 stellt BenQ ein Notebook vor, das nach der Vorstellung des Herstellers vor allem für Geschäftsanwendungen geeignet ist. Dennoch muss man bei dem mit einem Intel-Pentium-M750-Prozessor (1,86 GHz) bestückten Gerät nicht auf eine On-Board-Grafik verzichten: Das R53 arbeitet mit dem Grafikchipsatz X600 von ATI mit 64 MByte eigenem DDR-RAM.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Breitbild-Display mit einer Diagonalen von 15,4 Zoll bietet eine Auflösung von 1.280 x 768 Pixeln und soll eine Helligkeit von 200 Candela pro Quadratmeter und eine Reaktionszeit von 16 Millisekunden aufweisen. Das Joybook R53 wird mit einem Speicher von 512 MByte und einer Festplatte von 80 GByte ausgeliefert. Das Notebook bietet ferner einem Double-Layer-DVD-Brenner Platz.

Stellenmarkt
  1. OMIRA GmbH, Ravensburg
  2. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn

Das Notebook beherrscht WLAN nach 802.11a/b/g und verfügt über vier USB-2.0-Schnittstellen sowie Firewire400, VGA, einen PC-Card-Slot Typ II und einen S-Video-Anschluss. Dazu kommen ein Modem mit 56k, ein Fast-Ethernet-Port sowie ein 5-in-1-Kartenleser für Memory Stick (Pro), Secure Digital, Multimedia Card und xD.

Der Lithium-Ionen-Akku soll Joybook R53 nach Angaben des Herstellers für bis zu vier Stunden von der Steckdose unabhängig machen.

Das Gerät misst 36,3 x 26,9 x 3,8 cm bei einem Gewicht von 2,6 kg. Das BenQ Joybook R53 soll Anfang September 2005 für 1.189,- Euro (mit XP Home) bzw. 1.229,- Euro (mit XP Pro) erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 599€

Noehli 22. Aug 2005

Danke Prima Service


Folgen Sie uns
       


Mario Kart Live - Test

In Mario Kart Live fährt ein Klempner durch unser Wohnzimmer.

Mario Kart Live - Test Video aufrufen
Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck


      •  /