Abo
  • Services:

Plustek: 3200-dpi-Scanner für 199,- Euro

DIN-A4-Vorschau-Scan in 5 Sekunden

Plustek hat einen Scanner vorgestellt, der mit einer Hardware-Auflösung von 3.200 x 6.400 dpi und einer recht hohen Geschwindigkeit auftrumpft. Das Gerät ist als Flachbettscanner ausgelegt, bietet einen Durchlichtaufsatz und arbeitet mit einer CCD-Zeile.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein Vorschau-Scan im Format DIN A4 soll nach 5 Sekunden fertig sein, ein Farbfoto 10 x 15 cm soll beim Scannen mit 600 dpi 25 Sekunden benötigen. Angeschlossen wird der OpticPro ST64+ per USB 2.0.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Regensburg
  2. ITEOS, Reutlingen, Freiburg

Der OpticPro ST64+ kann neben normalen Vorlagen auch Dias und Negative einlesen. Der dazu erforderliche Durchlichtaufsatz ermöglicht das Scannen von drei Kleinbild-Filmstreifen mit vier Aufnahmen gleichzeitig. Alternativ kann er bis zu sechs gerahmte 35-mm-Dias und Mittelformataufnahmen bis 6 x 9 cm einscannen. Zusätzlich ist ein Filmhalter für Großformatfilme mit einem Format von bis zu 12,7 x 17,8 cm (5 x 7) im Lieferumfang enthalten.

Plustek OpticPro ST64+
Plustek OpticPro ST64+

Wie die meisten Scanner verfügt auch dieses Gerät über mehrere Tasten, mit denen häufig benötigte Vorgänge wie beispielsweise automatische Texterkennung (OCR), das Kopieren und der E-Mail-Versand des Scans automatisch ausgelöst werden.

Plustek OpticPro ST64+
Plustek OpticPro ST64+

Der OpticPro ST64+ wird mit der Scan-Software Silverfast SE 6.0 und der ORC-Software Card I.R.I.S. 3.0 sowie CorelDraw Essentials 2, NewSoft Presto! PageManager, ImageFolio und Mr. Photo, ABBYY FineReader 5.0 Sprint sowie Plustek Action Express ausgeliefert und soll 199,- Euro kosten.



Anzeige
Top-Angebote

HRLehmann 21. Jan 2010

Purer Schrott! Ich habe so ein Ding seit 2 Jahren herumstehen und niemand will Garantie...

(Alternativ... 21. Aug 2005

Windows XP kann doch von Haus aus Scannen, bearbeiten tust du es eben mit GIMP, Photoshop, .

tomacco 19. Aug 2005

Das hatte ich bei meinen früheren Scannern auch immer. Das Problem bei diesen Geräten...

FIAE 19. Aug 2005

=> cm!!?!

Torias 19. Aug 2005

Da gibt es andere/bessere/günstigere Scanner die die Auflösung schon lange haben, z.B...


Folgen Sie uns
       


Golem.de besucht Pininfarina (Reportage)

Golem.de hat bei Pininfarina in Turin hinter die Kulissen geschaut und sich mit den Designern des Elektrosportwagens PF0 unterhalten.

Golem.de besucht Pininfarina (Reportage) Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    •  /