Abo
  • IT-Karriere:

Google will neues Geld einsammeln

Verkauf von 14,2 Millionen Aktien sollen rund 4 Milliarden US-Dollar einbringen

Mit dem Verkauf von rund 14,2 Millionen eigenen Aktien will Google seine Kassen auffüllen. Insgesamt soll die Platzierung dem Unternehmen bis zu 4,18 Milliarden US-Dollar einbringen.

Artikel veröffentlicht am ,

Rund ein Jahr nach seinem Börsendebüt will Google eine weitere Tranche von Aktien zum Kauf anbieten, um so die eigene finanzielle Position zu verbessern.

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, Erfurt, Kerpen (bei Köln)
  2. Pohl Verwaltungs- und Beteiligungs GmbH & Co. KG, Düren

Die Aktie war im August 2004 zu einem Ausgabepreis von 85,- US-Dollar gestartet und hatte einen fulminanten Aufstieg erfahren. Ursprünglich wollte Google seine Aktien zu einem Preis zwischen 108,- bis 135,- US-Dollar ausgeben, hatte die Ausgabespanne aber vor dem Börsenstart senken müssen. Zwischenzeitlich notierte das Papier über 300,- US-Dollar.

Der Plan, rund 14,2 Millionen neue Aktien auszugeben, setzt die Google-Aktie nun aber unter Druck. Noch vor Börseneröffnung verlor das Papier über 4 Prozent, nachdem es gestern mit 285,10 US-Dollar geschlossen hatte.

Der maximale Ausgabepreis für die neuen Aktien soll bei 283,60 US-Dollar liegen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,00€
  2. 999,00€ + Versand
  3. (u. a. GTA 5 12,49€, GTA Online Cash Card 1,79€)
  4. (aktuell u. a. Dell-Notebook 519€, Dell USB-DVD-Brenner 34,99€)

Pathfinder 22. Aug 2005

Da gibt´s viele Wege. Alleine mal die Verträge, die sie mit Werbefirmen machen sind bei...

nn 19. Aug 2005

nix gud gesprecht, besser du musse sage: "gehelft" aber bestimmt habe sein Brille gehelft...

Pathfinder 19. Aug 2005

Ich wollte auch keine Kritik üben. Mich hat nur interessiert woher andere Quellen...


Folgen Sie uns
       


Asus Prime Utopia angesehen

Asus zeigt auf der Computex 2019 eine Ideenstudie für ein neues High-End-Mainboard.

Asus Prime Utopia angesehen Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
    Google Maps in Berlin
    Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

    Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
    Von Andreas Sebayang

    1. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
    2. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich
    3. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps

    Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
    Ricoh GR III im Test
    Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

    Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
    Ein Test von Andreas Donath

    1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
    2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

      •  /