Abo
  • IT-Karriere:

Zweite Beta von OpenSuse erschienen (Update)

Vorschau auf GNOME 2.12 und KCal

Wie geplant hat Novell heute eine zweite Beta von OpenSuse alias Suse Linux 10.0 veröffentlicht. Die Beta 2 mit Codenamen "Boston" enthält nun unter anderem die Beta 2 des Desktops GNOME 2.12 sowie die KDE-Applikation KCal für VoIP.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit OpenSuse will Novell Suse Linux zur einfachsten Linux-Distribution für jedermann machen und so als Open-Source-Plattform mit der größten Verbreitung etablieren. Dazu soll die Entwicklung der Linux-Distribution geöffnet und der Prozess der Paketerstellung dramatisch vereinfacht werden. Mit AutoBuild sollen Entwickler ihre Applikationen für verschiedene Plattformen und auch andere Suse-basierte Distributionen packen können.

Stellenmarkt
  1. Optimol Instruments Prüftechnik GmbH, München
  2. MEPA- Pauli und Menden GmbH, Bonn

Die Suse Linux 10.0 Beta 2 steht - wie schon die erste Beta-Version - auf diversen Mirrors und via BitTorrent für die Plattformen x86 und x86-64 zum Download bereit. Die neue Version setzt auf den GCC 4.0 und enthält ausschließlich Open-Source-Software, so dass einige von Suse gewohnte Pakete fehlen.

Bereits am 25. August 2005 soll eine Beta 3 und am 1. September eine Beta 4 von Suse Linux 10.0 folgen, für den 9. September 2005 ist ein erster Release-Candidate geplant. Schon am 28. September 2005 soll der Release-Zyklus für Suse Linux 10.1 starten.

Nachtrag vom 18. August 2005, 14:05 Uhr:
Ein Update von der Beta 1 auf die Beta 2 ist auch ohne Download der insgesamt fünf CD-Images möglich. Wie dies funktioniert, verrät Andreas Schneider in seinem Blog.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 469€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Wreckfest für 16,99€)
  3. 99€
  4. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 127,32€ + Versand)

PSIbeta 22. Aug 2005

Hi! Diese "Reserven" von Novell gibt es schon lange nicht mehr... Netware hat nur noch...

MyName 18. Aug 2005

...ist death! Wie schon BeOS, alles nur noch ein letztes Gebet, dass teuer im Home...

Skalvia 18. Aug 2005

Was haben wir nicht alle gelacht...


Folgen Sie uns
       


LG G8x Thinq - Hands on

Das G8x Thinq von LG kann mit einer speziellen Hülle verwendet werden, die dem Smartphone einen zweiten Bildschirm hinzufügt. Golem.de hat sich das Gespann in einem ersten Kurztest angeschaut.

LG G8x Thinq - Hands on Video aufrufen
IT-Freelancer: Paradiesische Zustände
IT-Freelancer
Paradiesische Zustände

IT-Freiberufler arbeiten zeitlich nicht mehr als ihre fest angestellten Kollegen, verdienen aber doppelt so viel wie sie. Das unternehmerische Risiko ist in der heutigen Zeit für gute IT-Freelancer gering, die Gefahr der Scheinselbstständigkeit aber hoch.
Von Peter Ilg

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Pixel 4 Google will Gesichtsentsperrung sicher machen
  2. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  3. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

    •  /