Abo
  • Services:
Anzeige

Apple mag weder Gerüchte noch Beweise

News-Seite zieht Beweisvideos nach Drohung durch Apple zurück

Seit mehreren Tagen geistern bereits diverse Belege durch das Internet, dass die Intel-Version von MacOS X auf normalen Intel-PCs funktioniert, wozu das Betriebssystem bearbeitet wurde. Eine französische Webseite wurde nun von Apple aufgefordert, entsprechende Videobeweise über die Lauffähigkeit von MacOS X auf herkömmlichen Intel-Rechnern von ihren Seiten zu nehmen, womit Apple abermals gegen unliebsame Berichterstattung vorgeht.

Vor einigen Tagen berichtete die französische Webseite MacBidouille darüber, dass es gelungen ist, MacOS X für Intel auf normalen Intel-PCs zum Laufen zu bekommen. Dazu wurde die entsprechende Vorabversion von MacOS X für Intel entsprechend bearbeitet, um das Betriebssystem auf Nicht-Apple-Hardware zum Laufen zu bekommen. Untermauert wurde der Bericht durch Videoclips, die als Beweis für den Bericht dienten.

Anzeige

Wie die französische Apple-Webseite MacBidouille mitteilte, haben die Betreiber der Webseite von Apples Anwälten eine E-Mail erhalten, in denen sie aufgefordert wurden, die Videos von ihren Seiten zu nehmen. Wenn sich die Betreiber nicht daran halten würden, drohte Apple mit der Abschaltung der Seite. Widerwillig gingen die Betreiber darauf ein, ohne ihren Missmut darüber zu verschweigen. Besonders verärgert zeigten sich die Betreiber darüber, dass sich Apple ausgerechnet an den Beweisen für ihren Bericht stört.

Auch wenn Apple dafür bekannt ist, dass das Unternehmen in letzter Zeit verstärkt gegen Gerüchte im Internet vorgeht, überrascht das aktuelle Vorgehen etwas und zeigt nach Ansicht von MacBidouille die Nervosität von Apple. Denn das Magazin hatte nach eigenen Aussagen keine Anleitung geliefert, wie sich die MacOS-X-Version für Intel-Prozessoren auch auf Nicht-Apple-Hardware einsetzen lässt, sondern lediglich darüber berichtet, dass dies möglich ist.

Nachdem Apple vor einigen Monaten bekannt gab, künftig auf Intel-Prozessoren zu setzen, frohlockten viele Anwender, dass MacOS X dann auch auf normalen Intel-PCs laufen müsste. Diesem Vorhaben will Apple aber durch entsprechende Schutzmaßnahmen einen Riegel vorschieben, um sicherzustellen, dass MacOS X auch weiterhin ausschließlich auf Hardware läuft, auf der das Apple-Logo prangt.


eye home zur Startseite
Rainer Lahrmann 23. Aug 2005

Habe es auch ausprobiert und klappt toll. Rainer Lahrmann

Blair 19. Aug 2005

ich fand das "jedoch" gut. (was für eine hochbrisante diskussion)

snyd 19. Aug 2005

Da es vielen anders geht, gehörst du für Apple sicher zu einer vernachlässigbaren...

Melanchtor 19. Aug 2005

Seit wann liefert Apple für jedes Gerät Treiber mit?

Ihr Name: 19. Aug 2005

Den mit der Nr 1 im Notebook-Bereich sollte man auch mal in Angriff nehmen. Sonst wird...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Heraeus infosystems GmbH, Hanau
  3. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  4. über Duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main


Anzeige
Top-Angebote
  1. 79€
  2. (heute u. a. Roccat Kone Pure Owl-Eye für 44€)
  3. (u. a. Morrowind PC/Konsole für 15€ und Prey PS4/XBO für 15€)

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    Huawei installiert ungefragt Zusatz-App

  2. Android 8.0

    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

  3. Musikstreaming

    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

  4. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  5. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  6. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  7. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  8. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  9. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  10. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Unpassender Vergleich

    Theoretiker | 13:26

  2. Re: heißt die app

    Theoretiker | 13:24

  3. Re: Wir wäre es denn mit einer Abfrage?

    tribal-sunrise | 13:23

  4. Re: Kann man sich da auch für einzelne Personen...

    Theoretiker | 13:23

  5. Re: Was passiert mit nicht angenommenen Paketen?

    Theoretiker | 13:22


  1. 11:55

  2. 11:21

  3. 10:43

  4. 17:14

  5. 13:36

  6. 12:22

  7. 10:48

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel