Baphomets Fluch: Vierter Teil soll Erfolgsserie fortsetzen

THQ und Revolution Software planen Release für Sommer 2006

THQ und Revolution Software kündigten jetzt einen vierten Teil der Adventure-Serie Baphomets Fluch an. Seit Veröffentlichung des ersten Teils verkaufte die Serie weltweit bereits mehr als 2,5 Millionen Einheiten.

Artikel veröffentlicht am ,

Im vierten Teil der Adventure-Serie Baphomets Fluch soll der Spieler George Stobbart - Held der drei vorangegangenen Abenteuer - begleiten. Stobbart verliebt sich Hals über Kopf in eine wunderschöne, aber auch mysteriöse Frau, die unter ungeklärten Umständen verschwindet. Auf der Suche nach ihr stößt Stobbart auf eine Verschwörung, die sich ganz um ein mysteriöses Artefakt mit verheerender Macht rankt.

Ganz offenbar muss George Stobbart also wieder einmal die Welt retten. Spieler müssen sich bis dahin aber noch ein bisschen gedulden, denn der Titel soll erst im Sommer 2006 für PC erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Bubbles 25. Sep 2005

Die Steuerung bei Teil 3 war wirklich für'n Arsch! Das ist richtig. Ich hab da echt immer...

Boba_Fett 22. Sep 2005

Ne oder?! Der dritte Teil war echt nicht so gut wie die ersten beiden Teile! hatte mich...

good idea oh lord 24. Aug 2005

LOL Du bist aber auch schon über 30. Ich kenne keinen, der das Spiel kennt. Das war von...

good idea oh lord 24. Aug 2005

Ich nicht. Sie soll endlich gestorben werden. Meinetwegen auf Französisch. Meinetwegen...

realistica 19. Aug 2005

Also totgesagt ist STALKER nach seinem E3- Trailer sicher nicht ! Die offizielle...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloud-Ausfall
Eine AWS-Region als Single Point of Failure

Ein stundenlanger Ausfall der AWS-Cloud legte zentrale Dienste und sogar Amazon selbst teilweise lahm. Das zeigt die Grenzen der Cloud-Versprechen.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

Cloud-Ausfall: Eine AWS-Region als Single Point of Failure
Artikel
  1. Bundesnetzagentur: 30 Messungen an drei unterschiedlichen Kalendertagen
    Bundesnetzagentur
    30 Messungen an drei unterschiedlichen Kalendertagen

    Die Bundesnetzagentur hat festgelegt, wann der Netzbetreiber/Provider den Vertrag nicht erfüllt. Es muss viel gemessen werden.

  2. Vodafone und Telekom: 100 Prozent Versorgung wirtschaftlich nicht machbar
    Vodafone und Telekom
    100 Prozent Versorgung "wirtschaftlich nicht machbar"

    Golem.de wollte von den Mobilfunkbetreibern Telekom und Vodafone wissen, was sie von einer Vollversorgung abhält.

  3. Euro NCAP: Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis
    Euro NCAP
    Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis

    Mit dem Renault Zoe sollte man keinen Unfall bauen. Im Euro-NCAP-Crashtest erhielt das Elektroauto null Sterne.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /