• IT-Karriere:
  • Services:

Farblaser von Epson mit 25 Seiten/Min. im Farbmodus

AcuLaser C4200 mit Duplex-Druck und Netzwerkanschluss

Der AcuLaser C4200 von Epson ist ein Farblaserdrucker, der vor allem als Abteilungsdrucker und für sonstige Stellen mit hohem Druckaufkommen gedacht ist. Er erreicht nach Herstellerangaben eine Ausgabegeschwindigkeit bis zu 35 Seiten pro Minute im Schwarz-Weiß-Modus sowie mit bis zu 25 Seiten im Farbmodus und im Duplexdruck noch bis zu 20 Seiten pro Minute.

Artikel veröffentlicht am ,

Der C4200 erreicht im Farbdruck hochgerechnet eine Auflösung von 4.800 dpi und soll die erste Seite schon nach 10,2 Sekunden ausgeben können. Die native Auflösung gab Epson nicht an. Der Speicher ist 128 MByte groß und kann maximal auf 640 MByte ausgebaut werden. Neben einer Parallelschnittstelle verfügt das Gerät über einen USB-2.0-Port sowie eine Fast-Ethernet-Buchse.

Stellenmarkt
  1. KfW Bankengruppe, Frankfurt
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

AcuLaser C4200
AcuLaser C4200
Das Gerät ist für ein monatliches Druckaufkommen von 90.000 Seiten ausgelegt und bietet in höchster Ausbaustufe eine maximale Papierkapazität von bis zu 2.350 Blatt an. Die Standardpapierzufuhr fasst 700 Blatt, davon 150 Blatt in der Multifunktionskassette sowie 550 Blatt in der Standarduniversalkassette. Optional kann man weitere 550-Blatt-Papierkassetten an das Gerät anschließen. Die maximale Papierkapazität liegt bei 2.350 Blatt, wenn man die 150-Blatt-Multifunktionskassette zusammen mit vier 550-Blatt-Papierkassetten betreibt. Beim Epson AcuLaser C4200DTN sind Papierkassetten für insgesamt 1.100 Blatt bereits dabei.

Der schwarze Toner bietet bei fünfprozentiger Deckung eine Reichweite von 10.000 Seiten, die Farbkartuschen weisen laut Hersteller Reichweiten von 8.500 Seiten auf. Preise für die Verbrauchsmaterialien gab Epson nicht an.

Das Standardmodell Epson AcuLaser C4200DN misst 43,7 x 58,8 x 45,7 cm bei einem Gewicht von 34,5 kg, das Modell Epson AcuLaser C4200DTN mit zusätzlicher Papierkassette ist 58,4 x 69,5 x 79,6 cm groß und bringt 56 kg auf die Waage. Die Drucker sollen ab September 2005 erhältlich sein. Das Standardmodell Epson AcuLaser C4200DN wird 1.860,64 Euro kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

roger 18. Aug 2005

wenn du endverbraucher bist, kannst du den drucker doch an dell zurück geben. das machen...

DasMysterium 18. Aug 2005

Und noch einer mit gelben Pünktchen auf dem Blatt ...

tachauch 17. Aug 2005

Find ich auch, genauso wie die Tonerkosten selber. Ich wundere mich auch über die 90...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S20 - Hands on

Samsung hat gleich drei neue Modelle der Galaxy-S20-Serie vorgestellt. Golem.de konnte sich die Smartphones im Vorfeld bereits genauer anschauen.

Samsung Galaxy S20 - Hands on Video aufrufen
Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
Elektroautos
Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Kabinenroller Microlino 2.0 und dreirädriger E-Motoroller Microletta geplant
  2. Crowdfunding Sono Motors baut vier Prototypen seines Elektroautos
  3. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

    •  /