Abo
  • Services:

HP Officejet 5610: Multifunktionsgerät mit FaxSpam-Filter

Automatische Dokumentenzuführung eingebaut

Mit dem Officejet 5610 kündigt HP ein Gerät an, das als Drucker, Flachbett-Scanner, Kopierer und Faxgerät arbeiten kann und vornehmlich für den Heimarbeitsbereich oder kleinere Büros gedacht ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Tintenstrahl-Druckwerk soll eine Druck- und Kopiergeschwindigkeit von bis zu 20 Seiten in Schwarz-Weiß und 13 Seiten in Farbe pro Minute erreichen und ist für ein monatliches Arbeitsvolumen von rund 1.500 Seiten ausgelegt.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Im Farbdruck soll dabei eine Auflösung von hochgerechnet bis zu 4.800 dpi erreicht werden. Das Multifunktionsgerät besitzt neben einigen Tasten zur Auswahl häufig benötigter Funktionen auch ein zweizeiliges Textdisplay, um den Fax- oder Kopiervorgang zu steuern.

HP Officejet 5610
HP Officejet 5610

Bei der Fax-Funktion wurde eine Filterfunktion integriert, die unerwünschte Fax-Spams stoppen soll. Dies geschieht auf Basis einer selbst definierbaren Sperrliste - zum Beispiel 0190er-Nummern werden dann identifiziert und geblockt. Das Fax arbeitet mit einem 33,6-KBit/s-Modem und verfügt über Kurzwahltasten sowie automatische Wahlwiederholung und bietet die Möglichkeit, zeitversetzt zu senden.

Der Scanner liefert eine Auflösung von 1.200 x 2.400 dpi, eine Farbtiefe von 48 Bit und beim Faxen 256 Graustufen. Verkleinerungen sind bis zu 25 Prozent, Vergrößerungen bis zu 400 Prozent möglich.

Auch in der Kopierfunktion soll das Gerät pro Minute bis zu 20 Seiten in Schwarz-Weiß und 13 Kopien in Farbe erstellen können. Die Auflösung beträgt dabei bis zu 1.200 dpi bei Schwarz-Weiß- und 2.400 dpi bei Farbkopien. In einem Arbeitsgang lassen sich bis zu 100 Kopien produzieren. Bei diesem Gerät vermisst man allerdings die sonst doch sehr verbreitete Möglichkeit, aus Speicherkarten auslesen und drucken zu können.

Dazu kommt eine integrierte automatische Dokumentenzuführung für maximal 25 Blatt. Auch bei diesem Gerät darf der Anwender Tinten-Jockey spielen. Neben der schwarzen Druckerpatrone HP 27 für 18,99 (Reichweite 220 Seiten bei 5 Prozent Flächendeckung) steckt im Gerät die HP-22-Druckpatrone (dreifarbig, 16,99 Euro, Reichweite 138 Seiten bei 15 Prozent Flächendeckung). Optional kann man auch eine 6-Farb-Tintenpatrone namens HP 58 für 24,99 Euro dazustecken. Diese bietet eine Reichweite von 125 Fotos im Format 10 x 15 cm.

Das Gerät misst 43,5 x 41,8 x 23,5 Zentimeter, soll im Oktober 2005 auf den Markt kommen und 169,- Euro kosten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€ (erscheint am 14.02.)
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. 34,99€ (erscheint am 15.02.)
  4. (-78%) 4,44€

Faxbesitzer 17. Aug 2005

Die "Spamfilter"-Funktion ist m. E. hier ein reines Marketing-Buzzword und nichts weiter...

Mike 17. Aug 2005

Kaum ist wohl untertrieben, z.T. werden gefakte Nummern angezeigt. Dieses Merkmal gibt es...


Folgen Sie uns
       


Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019)

Der Ring von Padrone soll die Maus überflüssig machen - wir haben ihn uns auf der CES 2019 angesehen.

Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    •  /