Debitel startet No-Frills-Angebot debitel-light

Billigmarke geht am 22. August 2005 an den Start

Mit "debitel-light" will auch Debitel ab 22. August 2005 eine Discount-Marke im Mobilfunkbereich anbieten. Gespräche in alle deutschen Netze gibt es in dem Prepaid-Tarif zum Einheitspreis von 19 Cent pro Minute, SMS kosten jeweils 14 Cent.

Artikel veröffentlicht am ,

Zwar verzichtet auch Debitel auf "überflüssigen Schickschnack" wie subventionierte Handys, um sich aber von Angeboten wie Simyo von E-Plus abzugrenzen, soll es den Tarif nicht nur im Internet geben. Auch auf einen gewissen Komfort sollen die Nutzer nicht verzichten müssen. Dazu gehören der kostenlose Einzelverbindungsnachweis, das kostenlose Abfragen des Anrufbeantworters oder flexible Auflade- und Bezahlmöglichkeiten.

Stellenmarkt
  1. Anwendungsentwicklerin / Anwendungsentwickler (m/w/d)
    Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. Inhouse SAP FI/CO-Berater (m/w/d)
    Thomas Sabo GmbH & Co. KG, Lauf an der Pegnitz
Detailsuche

Die Prepaid-SIM-Karte von debitel-light soll es ab 22. August 2005 nicht nur im Internet unter debitel-light.de geben, sondern auch via Telefon (0180 5870087) und im Präsenzhandel bei Partnern wie Media Markt und Saturn.

Das Starterpaket soll in jedem Fall 19,95 Euro kosten, die Karte innerhalb von maximal 48 Stunden dann freigeschaltet sein, auch mit einer eigenen Wunsch-Rufnummer. Zum Start ist die Karte mit 52 Gesprächsminuten aufgeladen. Außerdem erhalten Debitel-light-Kunden bei jeder Direktaufladung und jeder automatischen Aufladung einen Treue-Bonus von 2 Prozent des Aufladebetrags, der nach einem Jahr bei der nächsten Aufladung gutgeschrieben wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Sonja 24. Jul 2006

Kann das von Silverjack beschriebene Verhalten der Firma DEBITEL - LIGHT nur bestätigen...

@golem 11. Nov 2005

unter Links zum Artikel debitel-light --> http://www.debitel-light.de nicht...

mencini 06. Okt 2005

Startschwierigkeiten können passieren. Ein Tip: die Rechnung an debitel-light senden mit...

Christian Drewing 17. Aug 2005

Ich hoffe, daß das endlich zur IFA kommt. Dann kann man endlich soviel telefonieren, wie...

Sven 16. Aug 2005

Wenn ich mich richtig erinnere...: heise.de schrieb letzte Woche, dass debitel-light auf...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
MS Satoshi
Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
Von Elke Wittich

MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
Artikel
  1. Gigafactory Berlin: Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung
    Gigafactory Berlin
    Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung

    Tesla verzichtet für die geplante Akkufertigung in Grünheide bei Berlin auf eine mögliche staatliche Förderung in Milliardenhöhe.

  2. Microsoft: Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt
    Microsoft
    Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt

    Im Multiplayer von Halo Infinite gibt es offenbar immer mehr Cheater. Nun fordern Xbox-Spieler eine Option, um gemeinsame Partien mit PCs zu vermeiden.

  3. 50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen
     
    50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen

    Die Black Week 2021 in der Golem Karrierewelt läuft weiter: 50 Prozent bei zahlreichen Live-Workshops, Coachings und E-Learnings sparen - noch bis Montag!
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Black Friday • Corsair MP600 Pro XT 1TB 167,96€ • Apple Watch Series 6 ab 379€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /