Sanyo Xacti E6: Kompaktkamera mit 3-Zoll-Display

Innenliegendes 3fach-Zoom-Objektiv sorgt für kompakte Abmessungen

Sanyo bringt mit der Xacti E6 eine neue Digitalkamera mit 6 Megapixeln auf den Markt. Hervorstechendstes Merkmal ist im wahrsten Sinne des Wortes das 3 Zoll messende LCD mit einer Auflösung von 230.000 Pixeln, das die gesamte Gehäuserückseite beansprucht und nicht einmal mehr Platz für einen Sucher lässt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Display dient so nicht nur der Kamerasteuerung, sondern auch der Motivkontrolle und kann dank seiner Größe auch bis zu 36 Bilder auf einmal darstellen, zum anderen kann es Bildausschnitte in bis zu 58facher Vergrößerung zeigen und soll so auch die Schärfekontrolle ermöglichen.

Stellenmarkt
  1. Softwareintegrator / Systemintegrator C# & .NET Maschinenbau (m/w/d)
    Packsize GmbH, Herford, Bielefeld, Gütersloh, Paderborn, Lippstadt
  2. Expert* Operational Excellence / Strategy - Digitalization
    SCHOTT AG, Mainz
Detailsuche

Sanyo Xacti E6
Sanyo Xacti E6
Die Xacti E6 ist mit einem Zoom-Objektiv ausgerüstet, das einen Brennweitenbereich von 38 bis 114 mm (Kleinbild-Format) bei Anfangsblendenöffnungen von F3,3 bis F4,0 abdeckt. Das Objektiv ist so aufgebaut, dass es selbst bei längster Brennweite im Gehäuse versenkt bleibt. Die Nahgrenze liegt bei einem Zentimeter.

Die Kamera ist mit einer Technik zur Vor-Fokussierung ausgestattet - im Gegensatz zu herkömmlichen AF-Kameras, die erst mit einem leichten Druck auf den Auslöser zu fokussieren beginnen, startet der Touch-Sensor bereits bei der leichtesten Berührung mit dem Scharfstellen. Letztlich ist das Ganze aber nur eine Frage des Druckpunktes - bei der Sanyo soll dieser eben wesentlich geringer sein. Sanyo will damit eine Auslöseverzögerung von nur 0,05 Sekunden erreichen.

Die Verschlusszeiten reichen von 0,5 bis 1/2000 Sekunde, beim Einsatz des eingebauten Blitzlichtes noch von 1/30 bis 1/2000 Sekunde und bei Kunstlicht maximal 2 Sekunden. Im Videobereich liegen die Verschlusszeiten zwischen 1/30 und 1/10.000 Sekunde. Die angegebene Blitzreichweite reicht bis 2,4 Meter im Weitwinkel- und bis zu 2 Metern im Telebereich.

Golem Karrierewelt
  1. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    21.-23.11.2022, Virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17./18.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Sanyo Xacti E6
Sanyo Xacti E6
Die Scharfstellung wird entweder per 9-Punkt-Messung oder per Spotmessung vorgenommen, wobei auch eine manuelle Scharfstellung möglich ist. Die Belichtungsmessung erfolgt wahlweise mit Mehrzonen-, mittenbetonter und Spotmessung.

Die einstellbare Empfindlichkeit rangiert von ISO 50 bis 400, in der Kunstlicht-Einstellung der Kamera kann man zudem noch ISO 1800 hinzuschalten. Neben einer Belichtungsautomatik bietet die Kamera auch eine manuelle Belichtungskorrektur um bis zu 1,8 Blendenstufen. Dazu kommen fünf Einstellmöglichkeiten für den Weißabgleich und eine Automatik. Eine manuelle Festlegung des Weißpunktes ist den Angaben von Sanyo nach nicht möglich.

Die Kamera misst 97,7 x 22,1 x 59,5 mm bei einem Betriebsgewicht, d.h. einschließlich Speicherkarte und Lithium-Ionen-Akku von 153 Gramm. Nach CIPA-Testverfahren reicht eine Akkuladung für 170 Aufnahmen.

Mit der Videofunktion der Kamera können kleine Filmchen mit einer Auflösung von 640 x 480 Pixeln bei bis zu 30 Bildern pro Sekunde samt Ton aufgenommen werden. Die Kamera speichert als MPEG4 im Quicktime-Movie-Format. Neben einem 16 MByte großen internen Speicher gibt es den üblichen Slot für SD-Karten.

Die Sanyo Xacti E6 soll ab September 2005 zu einem Preis von 429,- Euro in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


blutwurstsalats... 17. Aug 2005

Ja schön wärs. Meiner Erfahrung nach sind diese Um-Die-Ecke-Objektive ohnehin schon recht...

brusch 17. Aug 2005

Gerade wenn man auf eine günstige Situation lauert, z.B. wenn man von einem sich...

Blair 16. Aug 2005

das kann die exilim ex-s55 auch. die kamera ist sogar noch kleiner und leichter xacti...

Replay 16. Aug 2005

Das ist für "Knipser" ok. Wenn jemand mehr will, ist eine DSLR oder eine Kamera mit...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Macbook Air M2 im Test
Das Macbook ohne Lüfter, aber mit Notch und Magsafe

Im Vergleich zum Apple Macbook Pro ist das Air mit M2-Chip eine Generation weiter. Auch ohne Lüfter ist es ein leistungsstarkes Notebook.
Ein Test von Oliver Nickel

Macbook Air M2 im Test: Das Macbook ohne Lüfter, aber mit Notch und Magsafe
Artikel
  1. Onlinesuche: Google will gegen Clickbait-Suchergebnisse vorgehen
    Onlinesuche
    Google will gegen Clickbait-Suchergebnisse vorgehen

    Die Google-Suche soll künftig weniger solche Webseiten anzeigen, die mehr auf Klicks aus sind als darauf, Informationen bereitzustellen.

  2. Botnetz: Google blockiert Rekord-DDoS-Angriff
    Botnetz
    Google blockiert Rekord-DDoS-Angriff

    Für einen Kunden konnte Google den größten HTTPS-basierten DDoS-Angriff mit 46 Millionen Anfragen pro Sekunde abwehren.

  3. Alternatives Android: GrapheneOS schickt Google in die Sandbox
    Alternatives Android
    GrapheneOS schickt Google in die Sandbox

    Gefangen in einer Sandbox sind Googles Play-Dienste unter GrapheneOS weniger invasiv, aber fast so komfortabel wie sonst. Trackerfrei sind sie jedoch nicht.
    Ein Erfahrungsbericht von Moritz Tremmel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (MSI RTX 3090 Gaming 1.269€, Seagate Festplatte ext. 18 TB 295€) • PS5-Deals (Uncharted Legacy of Thieves 15,38€, Horzizon FW 39,99€) • HP HyperX Gaming-Maus -51% • Alternate (Kingston Fury DDR5-6000 32GB 219,90€ statt 246€) • Samsung Galaxy S22+ 5G 128 GB 839,99€ [Werbung]
    •  /