• IT-Karriere:
  • Services:

Agilent verkauft Halbleitergeschäft

Erlöse sollen an Aktionäre ausgeschüttet werden

Agilent verkauft seine Halbleitersparte für rund 2,66 Milliarden US-Dollar an die Private-Equity-Unternehmen Kohlberg Kravis Roberts & Co. (KKR) und Silver Lake Partners. Zugleich steigt das Unternehmen bei Lumileds aus und will auch sein SOC- und Speichertestgeschäft verkaufen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Anteile an Limleds übernimmt Philips Electronics für rund 950 Millionen US-Dollar zuzüglich der Rückzahlung von Schulden in Höhe von 50 Millionen US-Dollar. Die Geschäftsbereiche SOC- und Speichertests will Agilent möglichst noch 2006 veräußern.

Stellenmarkt
  1. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim, Großraum Würzburg
  2. WISKA Hoppmann GmbH, Kaltenkirchen

Die Gelder, die durch diese Maßnahmen eingesammelt werden, will Agilent im Rahmen eines Aktienrückkaufprogramms mit einem Umfang von 4 Milliarden US-Dollar an die Aktionäre ausschütten. Künftig will sich Agilent auf das Messgeschäft konzentrieren und vor allem global agierende Kunden bedienen.

In diesem Zusammenhang will Agilent seine globalen Infrastrukturkosten um rund 450 Millionen US-Dollar senken und dabei auch 1.300 Stellen streichen.

Agilent meldete für das dritte Quartal seines Geschäftsjahres 2004/2005 zugleich einen Umsatz von 1,69 Milliarden US-Dollar, 10 Prozent unter dem Wert des Vorjahres. Der Nettogewinn legte leicht auf 104 Millionen US-Dollar zu.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,90€
  2. (u. a. Crysis 3 für 4,99€, Battlefield 4 für 4,99€, Titanfall 2 für 4,99€)
  3. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)
  4. (u. a. Switch + Just Dance 2020 für 339,98€, Switch + FIFA 20 für 336,90€)

Folgen Sie uns
       


Minikonsolen im Vergleich - Golem retro

Retro-Faktor, Steuerung, Emulationsqualität: Wir haben sieben Minikonsolen miteinander verglichen.

Minikonsolen im Vergleich - Golem retro Video aufrufen
Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

    •  /