Abo
  • Services:

Versatel bietet kostenlose Flatrates

VersatelBox vereint NTBA, DSL-Modem und Splitter

Versatel räumt sein Angebotsportfolio auf und bietet ab 15. August 2005 einigen Privatkunden die DSL- oder Telefon-Flatrate standardmäßig kostenlos an. Die DSL-Tarifstruktur wird auf sechs Produkte zusammengestrichen: drei für ADSL, zwei für ADSL2+ und ein ISDN-Paket.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei den Einsteigerprodukten "DSL Flatrater easy" oder "DSL Flatrater 2000" (beide 2 MBit/s) bietet Versatel die DSL-Flatrate kostenlos an. Bei der Buchung des Tarifs "DSL Flatrater 6000" gibt es die Telefon-Flatrate für null Euro dazu.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Leonberg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum München

Die Pakete, bestehend aus Telefon- und DSL-Anschluss, schlagen mit 34,99 für die beiden Tarife mit 2 MBit/s bzw. 49,98 Euro für den Tarif mit 6 MBit/s zu Buche. Ein Bereitstellungsentgelt fällt nicht an, dafür liegt die Vertragslaufzeit bei 24 Monaten. Einzige Ausnahme ist "DSL Flatrater easy", bei dem der Vertrag nur 12 Monate läuft, dafür aber einmalig 99,99 Euro anfallen.

Optional zu haben ist die "voiceflat plus", mit der Kunden ab dem 15. August 2005 innerhalb des deutschen Festnetzes zu einem Festpreis von 9,99 Euro pro Monat unbegrenzt telefonieren können. Die Telefon-Flatrate kann zu allen DSL- und ISDN-Paketen hinzugebucht werden und ist bei "DSL Flatrater 6000" im Paketpreis enthalten.

Bei den ADSL2+-Produkten, die Versatel in Berlin anbietet, wird die monatliche Grundgebühr um jeweils 10 Euro gesenkt. Die Pakete inklusive ISDN, ADSL2+ und DSL-Flatrate kosten hier 59,98 Euro für "DSL Flatrater 12000" und 69,98 Euro für "DSL Flatrater 16000". Zudem sind alle Versatel-Privatkunden-Produkte nun auch für Geschäftskunden buchbar.

Neu ist außerdem die VersatelBox, ein All-in-One-Endgerät, das die Hardware-Komponenten NTBA, DSL-Modem und Splitter in ein Endgerät integriert. Die VersatelBox ist bei ISDN easy standardmäßig inklusive und kann bei den DSL-Paketen optional für einmalig 29,99 Euro hinzugebucht werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 254,93€
  2. (aktuell Canon EOS 200D inkl. Objektiv 18-55 mm für 444€ - Bestpreis!)
  3. 137,94€ (Ersparnis ca. 50€)
  4. (aktuell u. a. ADATA DashDrive Air AV200 ab 29€ statt 59€ im Vergleich, be quiet! DARK BASE PRO...

Thomasss 10. Dez 2006

Wusstet Ihr das wenn man eine mobile Rufnummer wählt und ohne das jemand dran geht oder...

J.W. 27. Jan 2006

Polizei und angeschlossene Terroristen haben in der vergangenen Nacht (26./27.01.06...

Nordy 20. Aug 2005

Lass mich raten... du spielst WoW online... Ich kenne einen der wohnt nebenan zockt WoW...

tachauch 16. Aug 2005

'Wir dürfen uns unsere DSL Zukunft nicht von den Frustrierten diktieren lassen' ;)

SHADOW-KNIGHT 15. Aug 2005

...vielmals! Denn auch in meiner Überlegung war Platz für Versatel, doch ein so...


Folgen Sie uns
       


Der Güterzug der Zukunft - Bericht

Auf der Innotrans 2018 haben Verkehrsforscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt ein Konzept für den Güterzug der Zukunft vorgestellt.

Der Güterzug der Zukunft - Bericht Video aufrufen
Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

Remote Code Execution: Die löchrige Webseite des TÜV Süd
Remote Code Execution
Die löchrige Webseite des TÜV Süd

Der TÜV Süd vergibt Siegel für sichere Webseiten - und tut sich gleichzeitig enorm schwer damit, seine eigene Webseite abzusichern. Jetzt fand sich dort sogar eine Remote-Code-Execution-Lücke, die der TÜV erst im zweiten Anlauf behoben hat.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Websicherheit Onlineshops mit nutzlosem TÜV-Siegel

    •  /