• IT-Karriere:
  • Services:

Zenwalk: Schlanke Linux-Distribution auf Slackware-Basis

Komplette Arbeitsumgebung in 400 MByte

Das einst unter dem Namen Minislack gestartete Projekt Zenwalk hat seine Linux-Distribution nun in der Version 1.2 veröffentlicht. Dabei soll Zenwalk vor allem einfach, schnell, übersichtlich und dennoch umfassend sein.

Artikel veröffentlicht am ,

So bringt Zenwalk für jede Aufgabe nur eine Applikation mit und nimmt dem Nutzer die Auswahl ab. Dennoch bietet Zenwalk eine vollständige Entwicklungs- und Arbeitsumgebung. Dabei stehen vor allem Internetapplikationen, Multimedia-Funktionen und Entwicklerwerkzeuge im Vordergrund.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Darmstadt
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Als ISO-Image bringt Zenwalk aber dennoch nur 400 MByte auf die Waage, wobei als Desktop Gnome zum Einsatz kommt. In der neuen Ausgabe von Zenwalk ist zudem Discover 2.0.7 zur Hardware-Erkennung und die Gnome System Tools 1.2 enthalten. Als Kernel kommt Linux 2.6.12.2 zum Einsatz, GCC liegt in der Version 3.3.6 bei. Auch Mozilla, Thunderbird (beide 1.0.6) und OpenOffice.org 2.0 in einer Vorabversion (1.9.122) sind enthalten.

Die Linux-Distribution kann unter zenwalk.org heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)
  2. (-69%) 24,99€
  3. (-67%) 19,99€

fifi 15. Dez 2005

ja, wenn nicht gerade dieses Kommunistengefrickele ist.

düse 18. Aug 2005

kein Wunder pat hat auch die gnomelibs entfernt.... changelog-leser wissen mehr...

düse 14. Aug 2005

nix bestechung das heisst Partnerschaften zwischen privaten-öffentlichen Trägern und soll...

Anonymer Nutzer 14. Aug 2005

1860 Linux Distribution... Hmm, Schalke hat heute sogar gegen BVB gewonnen, aber wen...

der Kenner 13. Aug 2005

xftree ist standard, gibt aber auch optional rox, und konqueror in den kde-paketen (sind...


Folgen Sie uns
       


Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020)

Der Eracing Simulator von Razer versucht, das Fahrgefühl in einem Rennwagen wiederzugeben. Dank Motoren und einer großen Leinwand ist die Immersion sehr gut, wie Golem.de im Hands on feststellen konnte.

Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020) Video aufrufen
Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

    •  /