• IT-Karriere:
  • Services:

TuxMobil: 4.000-mal Linux für den Laptop

Installationsanleitungen verhelfen Linux auf Notebooks

Das Projekt TuxMobil hat in diesem Jahr besonders großen Zulauf bekommen. Seit Februar ist die Anzahl der verlinkten Berichte zu Linux-Installationen auf Notebooks um über 1.000 auf nunmehr über 4.000 gestiegen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Berichte sind überwiegend in englischer Sprache, aber die Autoren kommen aus der gesamten Welt, daher sind Berichte auch in anderen Sprachen zu finden. Das Spektrum reicht von ELKS Linux auf frühen Laptops mit 286 CPUs bis zu 64-Bit-Distributionen auf modernen Maschinen mit AMD64-Prozessoren.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Aschaffenburg

Zwar läuft Linux mittlerweile auf vielen modernen Notebooks, allerdings gibt es einige Hardwarebestandteile, die nicht oder nicht besonders gut funktionieren. Dazu gehören Suspend-to-RAM, interne Card-Reader und interne Modems. Hier sind vor allem die Hersteller gefordert, die notwendigen Informationen offen zu legen.

Die Tücken liegen dabei mitunter im Detail, wie beispielsweise eine Online-Petition von Asus-Kunden zeigt: Diese bitten den Hersteller darum, einen kleinen Fehler im BIOS zu korrigieren, so dass der aktuelle Akkustand auch unter Linux angezeigt werden kann, ohne per Hand die DSDT (Differentiated System Description Table) des Gerätes verändern zu müssen.

Die Laptop-Installationsbeschreibungen werden ergänzt durch Übersichten zur Hardwarekompatibilität von Zubehör, wie z.B. PC-Cards, IrDA sowie USB-Geräten und durch die Dokumentation von Programmen, die auf mobile Computer zugeschnitten sind, wie Synchronisationssoftware oder WLAN-Finder.

Auch unter linux-laptop.net findet sich eine umfassende Sammlung von Installationsanleitungen für Linux auf Notebooks.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,90€
  2. (u. a. Crysis 3 für 4,99€, Battlefield 4 für 4,99€, Titanfall 2 für 4,99€)
  3. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)
  4. (u. a. Switch + Just Dance 2020 für 339,98€, Switch + FIFA 20 für 336,90€)

JTR 14. Aug 2005

Dann wird Linux aber immer ein Exot bleiben und entsprechend der Hardwaresupport. Also...

JTR 14. Aug 2005

Vorallem sind massig Links tot, sprich die Site wird nicht gewartet. Voll schlecht, mal...

Kai F. Lahmann 13. Aug 2005

macht keinen Sinn, da es nur in den allerwenigsten Fällen einen Unterschied macht...


Folgen Sie uns
       


Projekt Mare - DLR

Helga und Zohar sind zwei anthropomorphe Phantome, ihre Körper simulieren die Struktur des menschlichen Gewebes. DLR-Forscher wollen messen, wie sich die Strahlung auf den Körper auswirkt.

Projekt Mare - DLR Video aufrufen
Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  2. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+
  3. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Pathfinder 2 angespielt: Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
Pathfinder 2 angespielt
Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon

Das erste Pathfinder war mehr als ein Achtungserfolg. Mit dem Nachfolger möchte das Entwicklerstudio Owlcat Games nun richtig durchstarten. Golem.de konnte eine frühe Version des Rollenspiels bereits ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  2. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

    •  /