• IT-Karriere:
  • Services:

Deutlich mehr Jobs für Computerfachleute

Auswertung von Stellenanzeigen zeigt Zuwachs von 27 Prozent

Die Zahl der freien IT-Stellen ist von Januar bis Juli 2005 um 27 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen, berichtet die Computerwoche in ihrer Ausgabe 32/2005 unter Berufung auf eine aktuelle Analyse von Adecco, bei der IT-Jobangebote in über 40 Zeitungen ausgewertet wurden. In den ersten sieben Monaten 2005 wurden 12.154 Spezialisten gesucht - im selben Zeitraum des Vorjahres waren es nur 9.605.

Artikel veröffentlicht am ,

Die meisten Stellen werden nach wie vor von Beratungs- und Softwarefirmen angeboten. Mit 3.616 Offerten ist dies fast ein Drittel der Stellen. Mehr IT-Posten besetzen laut der Analyse auch die Maschinen- und Fahrzeugbauer, die Verlage, die Elektronik- und Telekommunikationsbranche, meldet das Blatt. Deutlich - wenn auch auf geringem Niveau - gestiegen sei das Angebot in der Luft- und Raumfahrtindustrie von elf auf 108 freie Stellen.

Stellenmarkt
  1. andagon GmbH, Köln
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Auch Zeitarbeitsfirmen haben größeren Bedarf an Computerfachleuten: Die Zahl der IT-Offerten stieg von 264 auf 419. Weniger gute Nachrichten kommen hingegen aus dem öffentlichen Dienst. Hier ist ein leichter Rückgang zu verzeichnen. Allerdings auf hohem Niveau, denn mit 1.200 Stellen gehört der öffentliche Dienst nach den IT-Dienstleistern zu den größten IT-Neueinstellern.

Eine Flaute hingegen herrsche derzeit in der Konsumgüterindustrie, bei den Finanzdienstleistern sowie der Chemiewirtschaft. Sie haben weniger Interesse an Computerfachleuten als 2004.

Laut Computerwoche zeigt die Analyse der Stellenangebote auch starke inhaltliche Veränderungen. Besonders auffallend sei der Zuwachs in den Bereichen Internet/Online und Anwendungsentwicklung um jeweils fast 100 Prozent. Auch Anwendungsentwickler, Verkäufer, Datenbank- sowie Systemspezialisten stießen bei der Jobsuche in den ersten sieben Monaten 2005 auf mehr Angebote als im Vorjahreszeitraum.

Trendthemen wie Content-Management, XML und Sicherheit spiegeln sich in einer steigenden Zahl an Job-Offerten wider, aber auch hier auf sehr niedrigem Niveau: Von Januar bis Ende Juli hat sich die Zahl der Jobs für Content-Manager, XML-Spezialisten und Sicherheitsexperten auf jeweils rund 30 verdreifacht. Bei Java-Experten stiegen sie von zwei auf 24 Offerten. Bei Website-Quality-Managern hat sich die Zahl der freien Stellen von 31 auf 56 fast verdoppelt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)
  2. 4,99€
  3. (-43%) 22,99€
  4. (-70%) 2,99€

wilhelm tell 27. Aug 2005

Nur nicht unterkriegen lassen. Meine Kommilitonen und ich haben nach dem FH-Studium alle...

alibaba 27. Aug 2005

Kenne ich einen ähnlichen Fall: - kfm. Ausbildung in einer kleinen Gemeinde - keine...

derArbeitslose 13. Aug 2005

Hab natürlich im Aufbauost investiert. Bin Firmenteilhaber an einem Webdesignbüro in...

0x07F 13. Aug 2005

Erste Sache: Komme aus Österreich und die Lage ist in Wirklich auch nicht besser, die...


Folgen Sie uns
       


Pocketalk Übersetzer - Test

Mit dem Pocketalk können wir gesprochene Sätze in eine andere Sprache übersetzen lassen. Im Test funktioniert das gut, allerdings macht Pocketalk auch nicht viel mehr als gängige und kostenlose Übersetzungs-Apps.

Pocketalk Übersetzer - Test Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

    •  /