Abo
  • IT-Karriere:

GeForce 7800 GT - Neue Oberklasse für Spieler

Erste Grafikkarten mit neuem Chip bereits lieferbar

Der bereits seit Wochen durch den Gerüchtewald rauschende Grafikchip GeForce 7800 GT ist jetzt von Nvidia offiziell enthüllt worden - nachdem ein Händler die Ankündigung bereits vorwegnahm. Der 7800 GT ist nur wenig langsamer als der 7800 GTX, aber bis zu 100,- Euro günstiger.

Artikel veröffentlicht am ,

GeForce 7800 GT
GeForce 7800 GT
Wie schon der auf 500-Euro-Grafikkarten angesiedelte 7800 GTX ist auch der 7800 GT mit Preisen um 400,- Euro nur für die Zielgruppe der Spielefans gedacht, die aktuellste DirectX-9-Titel in hohen Auflösungen bis zu 1.600 x 1.200 Punkten mit allen Optionen zur Bildverbesserung wie Anti-Aliasing und anisotropischer Filterung spielen wollen.

Inhalt:
  1. GeForce 7800 GT - Neue Oberklasse für Spieler
  2. GeForce 7800 GT - Neue Oberklasse für Spieler

Chip-Kern der GeForce-7-Serie
Chip-Kern der GeForce-7-Serie
Wurde der 7800 GTX relativ gut unter Verschluss gehalten, so tauchten bereits Anfang Juli 2005 erste Meldungen zur GT-Variante auf. Wenig später folgten die ersten Benchmarks. Diese sind jetzt durch Nvidia bestätigt: Der GeForce 7800 GT ist kaum langsamer als ein 7800 GTX. Laut Nvidias eigenen Tests ist er dabei immer noch 20 Prozent schneller als der 6800 Ultra. Damit dürften die Preise auch für diese ehemaligen High-End-Modelle bald ins Rutschen kommen.

Die hohe Leistung zieht der GT aus 20 Pixel-Pipelines, der GTX verfügt über 24 derartige Einheiten. Auch die Taktraten sind nur wenig geringer gewählt: 400 MHz für die GPU und 500 MHz für die 256-MByte-DDR3-Speicher empfiehlt Nvidia. Einige Hersteller werden aber vermutlich bald serienmäßig übertaktete GT-Karten anbieten, die dann in diesem Punkt das Niveau nicht bereits übertakteter GTX-Karten erreichen, die mit 430/600 MHz daherkommen. Auch der 7800 GT lässt sich im Doppelpack als SLI-Konfiguration betreiben, allerdings kommt man dabei laut Nvidia nicht um ein Netzteil mit mindestens 500 Watt herum.

GeForce 7800 GT - Neue Oberklasse für Spieler 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 2,22€
  3. (-55%) 5,40€
  4. 2,40€

Korsoft 03. Jan 2006

Ich habe eine G-Force 6800 Asus 9999 mit 256 RAM und auf KSFO teilweise nur 8 Frames. PC...

BEnBArka 12. Aug 2005

mann kauft das was einen schmeckt :)

ascorbin_gast 12. Aug 2005

Ich denk mal eine Karte mit 16 pipes, etwas langsamer als die 6800 GT/Ultra mit 256 MB...

albert 11. Aug 2005

Fehler Betrifft Krypto-Handshake! Alle Benutzer sollten die neue Version verwenden...


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem e.Go Life

Der e.Go Life ist ein elektrisch angetriebener Kleinwagen des neuen Aachener Automobilherstellers e.Go Mobile. Wir haben eine Probefahrt gemacht.

Probefahrt mit dem e.Go Life Video aufrufen
IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Jobporträt Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
  2. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  3. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  2. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  3. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

    •  /