Abo
  • Services:

SIOX: Selbstständiges Freistellen mit Gimp (Update)

Freistellwerkzeug SIOX der FU-Berlin in GIMP integriert

Die aktuelle Entwicklerversion 2.3.3 des freien Bildbearbeitungsprogramms GIMP enthält nun unter anderem eine Vorabversion des neuen Freistellwerkzeugs "SIOX". Statt sich eher langsam an eine Form heranzutasten oder mittels einer Maske die Auswahl selbst zu malen, erlaubt es die "Simple Interactive Object Extraction", (SIOX) Vordergrundobjekte wie Portraits von Menschen, Tieren oder Pflanzen mit wenigen Mausklicks halbautomatisch pixelgenau freizustellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei dem an der Freien Universität Berlin entwickelten Auswahlwerkzeug SIOX muss der Nutzer das Objekt der Wahl nur noch grob mit Hilfe einer Freihandselektion markieren und mit einem Vordergrundpinsel kurz über das Objekt streichen. SIOX versucht nun, eine genauere Selektion des Objekts vorzunehmen, indem es entscheidet, welche Pixel innerhalb der Auswahl noch zum Hintergrund gehören und welche nicht. Das Resultat lässt sich anschließend durch Hinzufügen von weiteren Vordergrund- bzw. Hintergrund-Pinselstrichen zu der automatischen Auswahl verfeinern.

Bereich auswählen und Vordergrund markieren
Bereich auswählen und Vordergrund markieren
Inhalt:
  1. SIOX: Selbstständiges Freistellen mit Gimp (Update)
  2. SIOX: Selbstständiges Freistellen mit Gimp (Update)

Die Funktion von SIOX verdeutlicht ein Video, das unter siox.org herunterladbare Video. Der dabei verwendete Algorithmus wird in dem Paper Image Segmentation by Uniform Color Clustering -- Approach and Benchmark Results von Gerald Friedland, Kristian Jantz, Lars Knipping und Raúl Rojas beschrieben.

Entwickelt wird SIOX am Zentrum für Digitale Medien (ZDM) des Instituts für Informatik an der Freien Universität Berlin. Dort war es ursprünglich für Videoanwendungen konzipiert worden. Der aktuelle Entwicklungsstand wurde aber nun in die Entwicklerversion 2.3.3 von GIMP integriert.

SIOX: Selbstständiges Freistellen mit Gimp (Update) 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 2,99€

Noch nen... 24. Aug 2006

boahh, meiner ist kleiner.... Ich glaub der Druckerei ist es egal mit welchem Tool du...

Namenlos 24. Aug 2006

In jeder Doku fuer Gimp steht doch, dass es nix fuer Anfaenger ist. Wenn ich das...

Stefan (gast) 13. Aug 2005

als profi (oder zumindest einer, der den beruf gelernt hat ;)) bin ich davon überzeugt...

Nameless 13. Aug 2005

Verbreite deinen Pessimismus bitte woanders! Solche Programme gibt es bereits. Ehemalige...

Nameless 13. Aug 2005

Damit steigt die Übersichtlichkeit stark an! Ich freu mich schon auf die nächste GIMP...


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  2. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  3. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York

Matebook X Pro im Test: Huaweis zweites Notebook ist klasse
Matebook X Pro im Test
Huaweis zweites Notebook ist klasse

Mit dem Matebook X Pro veröffentlicht Huawei sein zweites Ultrabook. Das schlanke Gerät überzeugt durch ein gutes Display, flotte Hardware samt dedizierter Grafikeinheit, clevere Kühlung und sinnvolle Anschlüsse. Nur die eigenwillig positionierte Webcam halten wir für fragwürdig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Android Huawei stellt zwei neue Tablets mit 10-Zoll-Displays vor
  2. Smartphones Huawei will Ende 2019 Nummer 1 werden
  3. Handelskrieg Huawei-Chef kritisiert Rückständigkeit in den USA

    •  /