• IT-Karriere:
  • Services:

US-Lehrbücher mit Verfallsdatum - dank DRM

"Universal Digital Textbooks" nur fünf Monate lesbar

Der US-Buchgroßhändler "MBS Textbook Exchange" wird zusammen mit fünf großen Verlagen Lehrbücher als E-Books anbieten. Die digitalen Ausgaben sollen ein Drittel weniger kosten als ihre gedruckten Pendants, aber mit Hilfe von Digitalem-Rechtekontroll-Management (DRM) nur auf einem Computer gespeichert werden können und nach fünf Monaten "ablaufen".

Artikel veröffentlicht am ,

"Universal Digital Textbooks" nennt MBS das Programm, an dem die Verlage McGraw-Hill Higher Education, Houghton Mifflin Company, John Wiley & Sons, Thomson Learning und Sage Publications teilnehmen. In einem ersten Schritt sollen die E-Books in Buchläden an zehn US-Universitäten verkauft werden. Die E-Books im PDF-Format werden mit einem DRM-System versehen, das kontrollieren soll, dass die Bücher nur auf einen Computer geladen werden können und nach fünf Monaten - einem US-Semester - nicht mehr lesbar sind. Auch können die E-Books nicht weiterverkauft werden.

Inhalt:
  1. US-Lehrbücher mit Verfallsdatum - dank DRM
  2. US-Lehrbücher mit Verfallsdatum - dank DRM

Lehrbücher haben im US-Universitätssystem traditionell eine andere Bedeutung als an deutschen Hochschulen. In den USA gibt es für jedes Studienfach eine bestimmte Auswahl an Referenz-Lehrbüchern, die in jedem Hochschulkurs zum Thema verwendet werden. Diese Bücher werden meist exklusiv in einer Buchhandlung auf dem Universitätsgelände verkauft, die aber nicht zwangsläufig der Hochschule gehört.

Dies führt dazu, dass ein Lehrbuch eine Quasi-Monopolstellung innehat, wenn es sich als das Standardlehrbuch durchsetzen kann. Preise von mehr als 100,- US-Dollar pro Buch sind daher keine Seltenheit. Außerdem hat sich ein großer Markt für gebrauchte Bücher etabliert, in dem gut erhaltene Lehrbücher oft für mehr als die Hälfte des Neupreises weiterverkauft werden können, solange keine wichtige Neuauflage des Buches auf den Markt kommt. Dennoch gibt es immer wieder Kritik an den hohen Preisen der Bücher.

Nach eigenen Aussagen wollen MBS und die Verlage diese Kritik entkräften, indem sie günstigere Ausgaben der Bücher in elektronischer Form anbieten. Um ein solches E-Book herunterladen zu können, müssen Käufer in der Universitätsbuchhandlung eine so genannte "Universal Digital Textbook Card" kaufen. Dadurch wird das E-Book zum Download freigegeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
US-Lehrbücher mit Verfallsdatum - dank DRM 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 19,99€
  2. (-72%) 8,50€
  3. 59,99€
  4. (-70%) 11,99€

danoy 12. Aug 2005

danke sehr interessante seiten... (auch wenns nicht so herb ist wie ich dachte, find ich...

56 12. Aug 2005

gibts das auch als nicht-torrent? ich hab kein bt++ und will mir auch keines zulegen...

5 12. Aug 2005

100 USD / 3 ~ 33 USD, wenn schon

Anonymaus 12. Aug 2005

Woher sollen wir heute wissen, wofuer man sich in 2000 Jahren interessieren wird? Ich...

autor 12. Aug 2005

du bist der einzige dumme hier.. Q.E.D.


Folgen Sie uns
       


Halo (2001) - Golem retro_

2001 feierte der Master Chief im Klassiker Halo: Kampf um die Zukunft sein Debüt. Wir blicken zurück und merken, wie groß der Einfluss des Spiels wirklich ist.

Halo (2001) - Golem retro_ Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Dispatch Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
  2. Videostreaming Netflix integriert Top-10-Listen für Filme und TV-Serien
  3. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

    •  /