T-Mobile kauft tele.ring in Österreich

Telekom-Tochter soll zur Nummer 2 im österreichischen Markt aufsteigen

Die Deutsche Telekom AG will über ihre Konzerntochter T-Mobile Austria die österreichische Mobilfunkgesellschaft tele.ring übernehmen. Ein entsprechender Kaufvertrag wurde mit der Western Wireless International Austria Corporation abgeschlossen. Der Kaufpreis soll bei 1,3 Milliarden Euro liegen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die österreichische Telekommunikationsbehörde sowie die Europäische Kommission. Die entsprechende Genehmigung vorausgesetzt, will T-Mobile seine Position in Österreich mit künftig drei Millionen Kunden deutlich stärken.

Stellenmarkt
  1. Beschäftigte:r (w/m/d) in der Informations- und IT-Sicherheit
    Universität zu Köln, Köln
  2. Network Operator (m/w/d) B2B
    Tele Columbus AG, Leipzig
Detailsuche

Die Kunden von tele.ring sollen ihre bisherigen Tarife behalten.

Tele.ring ist der viertgrößte Mobilfunkbetreiber in Österreich mit rund 968.000 Mobilfunk-Kunden zum 30. Juni 2005. Damit erreicht die Gesellschaft einen Marktanteil von rund 13 Prozent im österreichischen Mobilfunkmarkt. T-Mobile Austria zählt rund 2,1 Millionen Kunden.

Allein im zweiten Quartal 2005 konnte tele.ring netto 51.000 Neukunden hinzugewinnen. Das Unternehmen verfügt über einen im Marktvergleich sehr hohen Anteil von Vertragskunden von rund 77 Prozent und erreicht über den gesamten Kundenbestand einen durchschnittlichen monatlichen Kundenumsatz (Arpu blended) von 39,- Euro, der ebenfalls deutlich über dem österreichischen Marktdurchschnitt von rund 35,- Euro liegt, so T-Mobile.

Golem Karrierewelt
  1. Cloud Competence Center: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Ein-Tages-Workshop
    26.07.2022, Virtuell
  2. LPI DevOps Tools Engineer – Prüfungsvorbereitung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    21./22.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Im ersten Halbjahr 2005 hat tele.ring einen Umsatz von 277 Millionen Euro bei einem EBITDA von rund 80 Millionen Euro erzielt. Der Gesamtumsatz erreichte 2004 rund 539 Millionen Euro bei einem EBITDA von 122 Millionen Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


anonym 18. Aug 2005

find ich gar nicht super, denn free night ist ein spitze tarif, und ich versteh nicht...

mampfer 11. Aug 2005

Bin von klax nach twist gewechselt und zahle jetzt wesentlich weniger, obwohl ich mehr...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
"Macht mich einfach wahnsinnig"
Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
Artikel
  1. Unikate: Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken
    Unikate
    Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken

    Die Deutsche Post begann im Februar 2021, Briefmarken mit Matrixcode zu verkaufen. Nun wurden bereits eine Milliarde Stück verkauft.

  2. Telemetrie: Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist
    Telemetrie
    Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist

    Seit 1977 befindet sich die Raumsonde Voyager 1 auf ihrer Reise durchs All. Die neusten Daten scheinen einen falschen Standort anzuzeigen.

  3. Agile Softwareentwicklung: Einfach mal so drauflos programmiert?
    Agile Softwareentwicklung
    Einfach mal so drauflos programmiert?

    Ohne Scrum wäre das nicht passiert, heißt es oft, wenn etwas schiefgeht. Dabei ist es umgekehrt: Ohne agiles Arbeiten geht es nicht mehr. Doch es gibt drei fundamentale Missverständnisse.
    Von Frank Heckel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung schenkt 19% MwSt. • MindStar (u. a. AMD Ryzen 9 5950X 488€) • Cyber Week: Jetzt alle Deals freigeschaltet • LG OLED TV 77" 62% günstiger: 1.749€ • Bis zu 35% auf MSI • Alternate (u. a. AKRacing Core EX SE Gaming-Stuhl 169€) [Werbung]
    •  /